Starker Regen22°C
Sie sind hier: Leben in Lemwerder · Aktuelles

Aktuelle Meldungen aus Lemwerder

Aktuelles

Verlässliche Schulferienbetreuung Lemwerder 2021

Nachfolgend finden Sie aktuelle Informationen zur Ferienbetreuung 2021 durch das FUKS in der Gemeinde Lemwerder

Ferienbetreuung in Lemwerder sucht Kinder

Verlässliche Schulferienbetreuung in den Sommerferien
Für Kinder von berufstätigen Eltern oder einfach nur so!!!

Am 22.07.21 ist es endlich soweit: die Sommerferien starten!


Viele Kinder können es kaum erwarten.


Die Themen Corona, Homeschooling, Wechselunterricht, Szenario A, B, C begrenzen den Schulalltag schon lange. Die meisten Kinder und Jugendlichen haben genug davon und wünschen sich endlich Ferien.
Auch die Eltern sind in den letzten 1,5 Jahren an und sogar über Ihre Grenzen gegangen und freuen sich auf möglichst sorgenfreie Ferien mit tollem Wetter.


Die Gemeinde Lemwerder bietet auch in diesen Ferien wieder eine verlässliche Schulferienbetreuung für drei Wochen an. Im Zeitraum 26.07. – 13.08.21 findet die Betreuung an den Werktagen von voraussichtlich 7:30 Uhr bis 15:30 Uhr statt. Die Kids können hier Freunde treffen, andere Kinder kennen lernen, draußen sein und einfach die Zeit genießen.
Die Kinder werden wochenweise angemeldet und verbringen spannende Tage mit einem tollen, engagierten Team. Auf der Tagesordnung stehen Projekte, Aktionen und jede Menge Spaß!


Das Team der Ferienbetreuung arbeitet natürlich nach den dann aktuellen Corona-Richtlinien und passt sein Hygienekonzept regelmäßig an die neuen Verordnungen an.


Mitmachen können Schulanfänger, die in diesem Jahr eingeschult werden und Schulkinder von 6 bis 12 Jahren für eine Gebühr von 50,- pro Woche. Die warmen Mahlzeiten für die Kinder werden extra berechnet.

Anmeldung zur Ferienbetreuung
Zur Anmeldung und zur Beantwortung aller Fragen wenden Sie sich bitte an:
Gemeinde Lemwerder, Silke Dammann, Familien- und Kinderservicebüro Lemwerder
Stedinger Straße 51, 27809 Lemwerder, Tel. 0421/ 67 39 50, dammann@lemwerder.de

 

Den Flyer dazu finden Sie hier.

 

Anmeldeschein für die Ferienbetreuung

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Am Mittwoch, dem 21. Juli 2021, können sich Verbraucher im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Mehrzweckraum (EG), bei einem Energieberater der Verbraucherzentrale zum thema "Energiesparen" beraten lassen.

Diese Beratung wird nun wieder regelmäßig jeden 3. Mittwoch im Monat kostenlos angeboten.

Weitere Informationen darüber erhalten Sie hier.

Anmeldungen dazu nimmt die kostenfreie bundesweite Hotline unter 0800 / 809 802 400

oder Frau Wien im Rathaus Lemwerder unter 0421 / 67 39 41 entgegeben. 

 

 

Ferienjobber 2021 für den Betriebshof gesucht

Ferienjobber 2021 für den Betriebshof gesucht

Die Gemeinde Lemwerder sucht auch in diesem Jahr wieder Ferienjobber für den Betriebshof

Pressemitteilung

Ferienjobs auf dem Betriebshof der Gemeinde Lemwerder

Während der Sommerferien bietet die Gemeinde Lemwerder wieder Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit ihr Taschengeld aufzubessern. Auf dem Betriebshof der Gemeinde Lemwerder werden hierzu Ferienjobs angeboten.
Zur Pflege der Außenanlagen stehen insgesamt 6 Vollzeitstellen zur Verfügung.

Das Mindestalter der Jobber beträgt 16 Jahre.
Da erfahrungsgemäß mehr Bewerbungen eingehen als Plätze zu besetzen sind, entscheidet das Los.

Der Ferienzeitraum wird in 3 Abschnitte aufgeteilt. Im Einsatz sind dann jeweils 2 Jobber in einer 39-Stunden-Woche für 10 Arbeitstage.
Mögliche Einsatzzeiten sind vom 22.07.-04.08., 05.08.-18.08. und vom 19.08.-01.09.2021. Mit der Bewerbung sollte die gewünschte Einsatzzeit mit angegeben werden. Darüber hinaus müssen die Bewerberinnen und Bewerber neben ihrer Anschrift, ihr Geburtsdatum und die telefonische Erreichbarkeit nennen.
Bei Minderjährigen ist die Nennung und Einverständnis der Erziehungsberechtigten erforderlich.

Interessenten können sich ab sofort schriftlich bis zum 27.06.2021 an die Gemeinde Lemwerder, Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder oder per Mail, gemeinde@lemwerder.de, wenden.

Für Rückfragen stehen Frau Sander unter 04 21- 67 39 31 und Herr Wolfgramm unter 04 21 - 67 39 39 zur Verfügung.

 

Seminar für Eltern / Sicherheit im Alltag mit Kindern und Unfallverhütung

Das FuKs Lemwerder bietet ein Seminar für Eltern an

 

Das Familien- und Kinderservicebüro (FuKs) Lemwerder beitet Eltern eine kostenlose Fortbildung mit dem Titel "Sicherheit im Alltag mit Kindern und Unfallverhütung" an.


Informationen zu dem Seminar finden Sie hier.

Das Seminar findet am Donnerstag, dem 15. Juli 2021 von 9.00 - 12.00 Uhr in der Begu Lemwerder statt.

Anmeldungen nimmt Silke Dammann im Rathaus unter 0421 / 67 39 50 oder per Mail: dammann@lemwerder.de entgegen.

 

Öffentliche Sitzung des Bau- und Straßenausschusses am 24.06.2021 im Rathaus Lemwerder, Ratssaal

Öffentliche Sitzung des Bau- und Straßenausschusses am 24.06.2021 im Rathaus Lemwerder, Ratssaal

 

B e k a n n t m a c h u n g

Am

Donnerstag, dem 24.06.2021,

findet folgende öffentliche Sitzung (Präsenzsitzung) im Ratssaal des Rathauses der Gemeinde Lemwerder statt:

Beginn: 18:30 Uhr Bau- und Straßenausschuss

1 Eröffnung der Sitzung und Feststellung

1.1 der ordnungsgemäßen Einladung

1.2 der Beschlussfähigkeit

1.3 der Tagesordnung

2 Genehmigung der Niederschrift vom 06.05.2021

3 Widmung von Straßen / Hier: Umbenennung Teilstück der Detmarstraße
Vorlage: FB II/102/2020-Erg1

4 UWL-Antrag zur Prüfung der Bushaltestelle Wiesenkieker in Barschlüte vom 11.05.2021 Vorlage: FB II/001/2021

5 Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren

6 Einwohnerfragestunde

Da nur begrenzte Sitzplätze zur Verfügung stehen, werden Zuschauer gebeten, sich bis zum 23.06.2021 unter 0421 / 67 39 41 oder wien@lemwerder.de, für die Sitzung anzumelden.

(Christina Winkelmann)
Bürgermeisterin

 

Sperrung der Eschhofstraße vom 21.06. - 01.07.2021

Wegen der Sanierung eines Schmutzwasser-Hausanschlusses ist die Eschhofstraße vom 21.06.. - 01.07.2021 teilweise gesperrt.

AUFGRUND VON BAUARBEITEN WIRD DIE Eschhofstraße teilweise VOM 21.06.-01.07.2021 gesperrt.


Folgende Informationen werden hiermit bekannt gegeben:


Teilsperrung der Eschhofstraße
Zeitraum: 21.6.-01.7.21
Veranlasser: OOWV
Ausführende Firma: Tiesler

Die Einschränkungen können Sie hier sehen.

 

Vollsperrung des Fuß- und Radweges entlang der Stedinger Straße 15 - 65 und halbseitige Sperrung der Fahrbahn voraussichtlich bis zum 23.07.2021

Sperrung des Fuß- und Radweges und halbseitige Sperrung der Fahrbahn entlang der Stedinger Straße 15 - 65 vom 10.05. - 31.05.2021

Wegen der Sanierung der Wasser- und Stromleitungen entland der Stedinger Straße 15 - 65 kommt es zur Gesamtsperrung des Fuß- und Radweges.

Fußgänger und Radfahrer werden auf die Fahrbahn umgeleitet. Die Straßenfahrbahn wird dadurch halbseitig gesperrt.

Die Baustelle besteht voraussichtlich vom 10.05. - 23.07.2021.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Kwiske unter 0421 / 67 39 37 zur Verfügung.

 

 

Der "Impfsprint Lemwerder" ist beendet! Er war ein voller Erfolg!

Der Impfsprint Lemwerder war ein voller Erfolg

 

Pressemitteilung

Presseinformation zum „Impfsprint Lemwerder"

Der Impfsprint Lemwerder war ein voller Erfolg!

In der Zeit vom 02.06. bis 05.06.2021 wurden insgesamt knapp 4.000 Menschen in der Ernst-Rodiek-Halle geimpft. Nachdem das Angebot zunächst nur für Menschen galt, die ihren Wohnsitz in Lemwerder haben, konnte in einem zweiten Schritt das Angebot erweitert werden. Menschen, die in Lemwerder arbeiten, hatten ebenfalls die Möglichkeit, sich einen Termin zu reservieren. Die Verwaltung hatte Kontakt zu Unternehmen und Betrieben in der Gemeinde aufgenommen, um deren Mitarbeitenden ein entsprechendes Angebot zu unterbreiten. Allein für die Fr. Lürssen Werft sind an diesen vier Tagen mehrere Hundert Arbeiter*innen geimpft worden. Die Abstimmung zwischen der Werft und der Verwaltung lief im Vorfeld hervorragend, so dass die Menschen mit unterschiedlichsten Nationalitäten mit Hilfe eingesetzter DolmetscherInnen gut betreut werden konnten.

Es gab viel Lob von allen Seiten für die tolle Aktion und professionelle Organisation. Auch die Menschen selbst haben zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen. Sie warteten geduldig bis sie zur nächsten Station weitergeleitet wurden. Beschwerden gab es keine. Im Gegenteil: Es herrschte eine angenehme Atmosphäre in der Halle trotz der großen Betriebsamkeit.
Die Halle war in zwei Hälften unterteilt. Nach der Einlasskontrolle wurden die Personen im vorderen Teil der Halle registriert und die Unterlagen auf Vollständigkeit durch Mitarbeiter der Verwaltung kontrolliert. Durch sogenannte „Impflosten" bekamen die Impfwilligen ihren Platz zugewiesen. Im hinteren Teil der Halle befand sich neben den zusätzlichen Impfkabinen der Ruhebereich, wo sich die Menschen nach der Impfung bis zum Verlassen der Halle aufhielten.

Die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitenden der beteiligten Praxen und der Gemeindemitarbeitenden lief Hand in Hand. Trotz des hohen Stresslevels waren alle Beteiligten stets freundlich und mit Begeisterung bei der Arbeit.

Nachdem auch Menschen ohne Wohnsitz oder Arbeitsplatz in Lemwerder die Möglichkeit bekommen hatten von dem Angebot Gebrauch zu machen, war der Zuspruch enorm. Innerhalb von wenigen Stunden liefen tausende von Anfragen in das E-Mai-Postfach. Es hatten sich Menschen aus Hamburg, Duisburg, Göttingen und sogar von Norderney registriert, um an der Impfaktion teilzunehmen. Neben der schriftlichen Terminbestätigung, wurden die Bewerber*innen für eine Impfung bis jeweils in die späten Abendstunden hinein telefonisch kontaktiert. Manche Menschen konnten ihr Glück kaum fassen und brachen am Telefon vor Glück in Tränen aus. Andere verschlug es die Sprache. Viele hatten das Gefühl, etwas gewonnen zu haben.

Leider war es nicht möglich, allen gerecht zu werden, weil sowohl der zeitliche Rahmen als auch der Impfstoff begrenzt waren. Unzählige Anfragen konnten aus Zeitmangel nicht beantwortet werden. Aber auf der anderen Seite musste der Impfstoff verbraucht werden. Deshalb wurde es am Samstagnachmittag möglich, sich ganz spontan impfen zu lassen. Mit entsprechender Wartezeit und ohne Garantie, dass es am Ende klappt, machten sich unzählige auf den Weg. Es wurde bis in den Abend hinein bis zur letzten Dosis alles verimpft, so dass niemand vergeblich gekommen war. Lemwerder hat durch diese Aktion sicher für eine gewisse Entlastung u. a. in den Arztpraxen gesorgt, so dass alle die nun leider nicht bedacht werden konnten, hoffentlich woanders schneller die Chance auf einen Impftermin bekommen.

Es kann davon ausgegangen werden, dass die für die Herdenimmunität notwendige Impfquote von 80% unter den Erwachsenen in Lemwerder erreicht sein dürfte. Bezogen auf die alle Einwohner*innen Lemwerders dürfte dies noch nicht der Fall sein, da die unter 18jährigen noch weitgehend ungeimpft sind. Die Einhaltung der geltenden Regeln ist damit weiter geboten, wenn auch für die Geimpften ein wichtiger Schritt in die Normalität erreicht wurde. Zu beachten ist, dass für die mit dem Impfstoff Johnson & Johnson Geimpften volle Immuinität erst nach 28 Tagen erreicht ist.

Den engagierten Ärzten Wiebke Naujoks und Christian Wieck mit ihren jeweils hochmotivierten Teams gilt großer Dank. Ebenso der neuen Apotheke für Unterstützung bei der Beschaffung des Impfstoffs.

Aber auch allen Mitarbeitenden der Gemeinde Lemwerder, die egal an welcher Stelle sie im Einsatz waren, alle gemeinsam neben weiteren zahlreichen freiwilligen Helfern dazu beigetragen haben, dass diese Aktion zu einem großartigen Erfolg wurde.

Bürger*innen und die Mitarbeitenden der Gemeinde haben gezeigt, dass sie zusammenhalten und gemeinsam auch große Herausforderungen bewältigen können.

 

Christina Winkelmann
Bürgermeisterin

Nds. Corona-Verordnung vom 30.05.2021

Nds. Corona-Verordnung vom 30.05.2021

 

Die Niedersächsische Verordnung zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung) vom 30.05.2021 finden Sie hier .

Corona-Verordnungsentwurf des Landes sieht vollständigen Präsenzunterricht aber keine neue Allgemeinverfügung des Landkreises Wesermarsch vor

Corona-Verordnungsentwurf des Landes sieht vollständigen Präsenzunterricht aber keine neue Allgemeinverfügung des Landkreises Wesermarsch vor

Information der Kreisverwaltung

Corona-Verordnungsentwurf des Landes sieht vollständigen Präsenzunterricht aber keine neue Allgemeinverfügung des Landkreises Wesermarsch vor

Die Information der Kreisverwaltung finden Sie hier.

 

Vollsperrung der Friedhofstraße vom 31.05.-11.06.2021

Aufgrund von Bauarbeiten wird die Friedhofstraße für den Autoverkehr vom 31.05.-11.06.2021 voll gesperrt

Folgende Informationen werden hiermit bekannt gegeben:

Vollsperrung der Friedhofstraße
Zeitraum: 31.5.-11.6.21
Veranlasser: OOWV
Ausführende Firma: Tiesler

 

Die Einschränkungen können Sie hier sehen

 

Allgemeinverfügung des Landkreises Wesermarsch zur Geltung der Maßnahmen nach § 9a Abs. 2 der Nds. Corona-Verordnung / Die Testpflicht für den Einzelhandel entfällt im Landkreis Weserarsch ab dem 25.05.2021

Die Testpflicht für den Einzelhandel entfällt im Landkreis Wesermarsch ab dem 25.05.2021

Ab dem 25.05.2021 gilt die Allgemeinverfügung des Landkreises Wesermarsch zur Geltung der Maßnahmen nach § 9 a Abs. 2 der Nds. Corona-Verordnung.

 

Diese Verordnung finden Sie hier.

 

Die Testpflicht für den Einzelhandel entfällt im Landkreis Wesermarsch ab dem 25.05.2021.

Einzelheiten entnehmen Sie bitt der Pressemitteilung des Landkreises.

 

Den aktualisierten Stufenplan finden Sie hier.

Bekanntmachung über die Wahlleitung für die Kommunalwahl am 12. September 2021 in der Gemeinde Lemwerder

Bekanntmachung über die Wahlleitung für die Kommunalwahl am 12. September 2021 in der Gemeinde Lemwerder

Gemeinde Lemwerder                                                                                     27809 Lemwerder, 17.05.2021
Die Gemeindewahlleiterin

Bekanntmachung über die Wahlleitung für die Kommunalwahl am 12. September 2021 in der Gemeinde Lemwerder

Gemäß § 9 Niedersächsisches Kommunalwahlgesetz (NKWG) in Verbindung mit § 7 Niedersächsische Kommunalwahlordnung (NKWO) werden hiermit die Namen und Anschriften der Gemeindewahlleiterin und der Stellvertreterin bekannt gegeben:

Gemeindewahlleiterin:
Bürgermeisterin Christina Winkelmann
Stedinger Straße 51
27809 Lemwerder

Stellvertretende Gemeindewahlleiterin:
Allgemeine Vertreterin Jutta Zander
Stedinger Straße 51
27809 Lemwerder

 

Winkelmann
Gemeindewahlleiterin

Wahlbekanntmachung der Wahlleitung und Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Gemeinderatswahl in der Gemeinde Lemwerder am 12. September 2021

Wahlbekanntmachung der Wahlleitung und Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Gemeinderatswahl in der Gemeinde Lemwerder am 12. September 2021

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.
Seit dem 12.05.2021 sind Corona-Tests unter Aufsicht in Lemwerder möglich / Testzelt auf dem Rathausvorplatz

kostenlose Corona-Testangebote in der Gemeinde Lemwerder sind ab dem 12.05.2021 möglich

CORONA-Tests unter Aufsicht – Serviceangebot der Gemeinde Lemwerder:

Mit der geänderten niedersächsischen Corona-Verordnung, die seit Montag, 10. Mai 2021, gilt, werden erste Lockerungsschritte für das gesellschaftliche Leben umgesetzt. Zum neuen Stufenplan des Landes gehören auch umfangreiche Corona-Testpflichten. So müssen Kundinnen und Kunden beispielsweise in Einzelhandelsgeschäften mit mehr als 200 Quadratmetern Verkaufsfläche einen negativen Test, eine vollständige Impfung oder Genesung vorweisen. Für einen Besuch in der Außengastronomie, in Museen und Galerien oder bei kulturellen Veranstaltungen gelten die gleichen Voraussetzungen.


Soweit für den Besuch der genannten Bereiche Testungen vorgeschrieben sind, können dies PCR- oder PoC-Schnell- oder -Selbsttests sein. Die Selbsttests müssen allerdings unter Aufsicht durchgeführt werden. Zulässig ist eine Testung direkt vor oder im Eingangsbereich eines Geschäftes, eines Gastronomiebetriebes oder einer Veranstaltung. Auch am Arbeitsplatz ist eine Testung unter Aufsicht möglich. Die Testergebnisse sind jeweils mit einer Bescheinigung zu belegen.
Um die Abläufe für die Bürgerinnen und Bürger zu erleichtern, stellt die Gemeinde Lemwerder hierfür zwei Formulare zum Download bereit. Diese können von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern sowie Einzelhandelsgeschäften, Gastronomie und Kultureinrichtungen zur Bescheinigung des Corona-Tests unter Aufsicht kostenfrei verwendet werden. Jede ausgestellte Bescheinigung kann innerhalb von 24 Stunden beliebig oft verwendet werden.


In der Gemeinde Lemwerder bestehen folgende kostenlose Testangebote jeweils mit anschließender Bescheinigung:


Nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung:
- in der neuen Apotheke von Carsten Dähnhardt – Tel. 0800 / 67 64 400
- in der Praxis von Christian Wieck – Tel. 0421 / 67 10 75
- in der Praxis von Dr. Jörg Wohlers – Tel. 0421 / 6 76 53
- in der Praxis von Dr. Wiebke Naujoks – Tel. 0421 / 67 10 50


Ohne vorherige Terminvereinbarung:


- auf dem Rathausplatz Lemwerder im Testzelt
montags bis freitags in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr
samstags und sonntags in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr

 


Falls Sie als Arbeitgeber diese Bescheinigung für Ihre Mitarbeiter ausstellen möchten oder wenn Sie die Tests unter Aufsicht in Ihrem Restaurant oder Geschäft durchführen möchten, finden Sie die Vordrucke nachfolgend:

- Arbeitgeberbescheinigung

- Bescheinigung: Einzelhandel, Gastronomie, Kultureinrichtungen

 

 

GENESUNGSBESCHEINIGUNGEN erhalten Sie vom Gesundheitsamt in Brake


Bürgerinnen und Bürger, die bereits eine Corona-Erkrankung durchlaufen haben und damit berechtigt sind, eine Genesungsbescheinigung statt Test vorzulegen, erhalten diese AUSSCHLIESSLICH über das Gesundheitsamt in Brake. Die Bescheinigung soll vornehmlich per E-Mail unter gesundheitsamt@lkbra.de angefordert werden. Bitte dazu in der Mail den Vornamen, Nachnamen, Geburtsdatum und die Anschrift angeben.
Danach wird ein Attest ausgestellt mit der Aussage:
Durchgemachte Erkrankung mit Gültigkeit bis. XX.XX.XXXX.
Die Bescheinigung wird per Mail, wenn nicht vorhanden per Post zugestellt. 

Als vollständig genesen gelten laut Verordnung alle, die eine Corona-Infektion überstanden
haben - und dies mit einem positiven PCR-Labortest nachweisen können, der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist.
Personen, deren Erkrankung länger als sechs Monate zurückliegt, gelten im Sinne der CoronaVerordnung des Landes Niedersachsen und der entsprechenden Regelungen im
Bund nicht als genesen. Zwar bildet das Immunsystem bei einer Erkrankung entsprechende
Antikörper aus, diese reduzieren sich aber nach einer gewissen Zeit aber wieder. Diesen Menschen wird zum Verstärken der Immunantwort eine Schutzimpfung empfohlen. Diese sollte
laut der Ständigen Impfkommission (Stiko) frühestens sechs Monate nach der Genesung erfolge

 

 

Vollsperrung des Gehweges sowie halbseitige Sperrung der Fahrbahn im Hansering

Verlegung einer Gasversorgungsleitung vom 06.05. - 30.07.2021 im Hansering

Wegen der Verlegung einer Gasversorgungsleitung und eines Leerrohres in offener Bauweise  kommt es zur Vollsperrung des Gehweges im Hansering.

Fußgänger werden auf die Fahrbahnumgeleitet. Die Straßenfahrbahn wird dadurch halbseitig gesperrt.

Die Baustelle besteht voraussichtlich vom 06.05. - 30.07.2021.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Paack unter 0421 / 67 39 34 zur Verfügung.

 

 

Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung) gültig ab 10.05.2021

neue Corona-Verordnung - gültig ab 10.05.2021 nebst Stufenplan

In der Anlage finden Sie die neue Corona-Verordnung des Landes, gültig ab 10.05.2021,

plus Stufenplan.

Geschwindigkeitsmessung in der Feldstraße

Geschwindigkeitsmessung in der Feldstraße

Hiermit teilen wir mit, dass eine Geschwindigkeitsmessung in der Feldstraße vom 30.03.2021 bis 15.04.2021 stattgefunden hat.

Auswertung

Allgemeinverfügung des Landkreis Wesermarsch zur Aufhebung der Schutzmaßnahme nach § 28 b Infektionsschutzgesetz ab 07.05.2021

Allgemeinverfügung des Landkreis Wesermarsch zur Aufhebung der Schutzmaßnahme nach § 28 b Infektionsschutzgesetz ab 07.05.2021

Pressemitteilung des Landkreis Wesermarsch vom 05.05.2021

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der heutigen 7-Tage-Inzidenz (RKI) von 65,5 unterschreitet die Wesermarsch heute an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen* den Wert von 100 seit Geltung der Schutzmahnahmen (28.04.) aus der Allgemeinverfügung vom 26.04.. In der Folge sind die Schutzmaßnahme nach § 28 b des Infektionsschutzgesetzes wieder aufzuheben, vgl. Anlage. Dies gilt ab dem 07.05.

Damit gilt wieder – ohne weitere Schutzmaßnahmen – die Corona-Verordnung Niedersachsen vom 24.04. u.a. mit folgenden Regelungsinhalten:
• Keine Ausgangsbeschränkungen
• Zusammenkünfte sind nur mit Personen eines Haushalts und höchstens zwei Personen eines anderen Haushaltes zulässig. Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren werden nicht eingerechnet. Nicht zusammenlebende Paare gelten als ein Haushalt
• Erlaubt ist die sportliche Betätigung von Personen eines Haushalts mit höchsten zwei Personen eines anderen Haushaltes. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14Jahre dürfen unter freiem Himmel in einer festen Gruppenzusammensetzung von bis zu 20 Kindern und Jugendlichen mit zwei Betreuungspersonen Sport treiben
• Gedenkstätten, Zoos, Tierparks, botanische Gärte, Museen, Freilichtmuseen Ausstellungen, Galerien oder ähnliche Einrichtungen können unter den Voraussetzung des § 7 der Nds. CoronaVO öffnen.
• Click&meet im Einzelhandel ist unter den Voraussetzungen der Nds. CoronaVO und ohne Testnachweis zulässig
• Körpernahe Dienstleistungen sind erlaubt. Es ist kein Test nötig, wenn medizinische Masken dauerhaft getragen werden können. Negativer Corona-Testnachweis für Friseur und Fußpflege entfallen damit wieder.
• Beschränkung der Kundenzahl im erlaubten Einzelhandel auf pro Kunde/Kundin 10 m² (bis 800 m² Verkaufsfläche) bzw. pro Kunde/Kundin 20 m² (ab 800 m² Verkaufsfläche)
• Mund-Nasen-Bedeckung nach § 3 Nds. CoronaVO. Im Rahmen des § 3 Abs. 3 Satz 3 sind nur medizinische Masken zulässig (Ausnahmen § 3 Abs. 4-6)

*Inzidenzen im Landkreis Wesermarsch
Tag 1: Donnerstag, 29.04. - 92,6
Tag 2: Freitag, 30.04. – 81,3
Samstag (Feiertag), 01.05. – 76,8
Sonntag, 02.05. – 74,5
Tag 3: Montag, 03.05. – 86,9
Tag 4: Dienstag, 04.05. – 83,5
Tag 5: Mittwoch, 05.05. – 65,5

Freundliche Grüße
Im Auftrag
Matthias Sturm

Landkreis Wesermarsch
Der Landrat
Fachdienst 91 - Büro des Landrats –
Pressestelle
04401-927 384

Allgemeinverfügung des Landkreis Wesermarsch zum Schulbesuch sowie dem Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kinderhorten und Großtagespflegestellen vom 04.05.2021

Allgemeinverfügung des Landkreis Wesermarsch zum Schulbesuch sowie dem Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kinderhorten und Großtagespflegestellen vom 04.05.2021

Die Allgemeinverfügung des Landkresi Wesermarsch zum Schulbesuch sowie dem Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kinderhorten und Großtagespflegestellen vom 04.05.2021 finden Sie hier.

Pressemeldungen

25.04.2022 — Verlässliche Schulferienbetreuung Lemwerder 2021

Nachfolgend finden Sie aktuelle Informationen zur Ferienbetreuung 2021 durch das FUKS in der Gemeinde Lemwerder

Ferienbetreuung in Lemwerder sucht Kinder

Verlässliche Schulferienbetreuung in den Sommerferien
Für Kinder von berufstätigen Eltern oder einfach nur so!!!

Am 22.07.21 ist es endlich soweit: die Sommerferien starten!


Viele Kinder können es kaum erwarten.


Die Themen Corona, Homeschooling, Wechselunterricht, Szenario A, B, C begrenzen den Schulalltag schon lange. Die meisten Kinder und Jugendlichen haben genug davon und wünschen sich endlich Ferien.
Auch die Eltern sind in den letzten 1,5 Jahren an und sogar über Ihre Grenzen gegangen und freuen sich auf möglichst sorgenfreie Ferien mit tollem Wetter.


Die Gemeinde Lemwerder bietet auch in diesen Ferien wieder eine verlässliche Schulferienbetreuung für drei Wochen an. Im Zeitraum 26.07. – 13.08.21 findet die Betreuung an den Werktagen von voraussichtlich 7:30 Uhr bis 15:30 Uhr statt. Die Kids können hier Freunde treffen, andere Kinder kennen lernen, draußen sein und einfach die Zeit genießen.
Die Kinder werden wochenweise angemeldet und verbringen spannende Tage mit einem tollen, engagierten Team. Auf der Tagesordnung stehen Projekte, Aktionen und jede Menge Spaß!


Das Team der Ferienbetreuung arbeitet natürlich nach den dann aktuellen Corona-Richtlinien und passt sein Hygienekonzept regelmäßig an die neuen Verordnungen an.


Mitmachen können Schulanfänger, die in diesem Jahr eingeschult werden und Schulkinder von 6 bis 12 Jahren für eine Gebühr von 50,- pro Woche. Die warmen Mahlzeiten für die Kinder werden extra berechnet.

Anmeldung zur Ferienbetreuung
Zur Anmeldung und zur Beantwortung aller Fragen wenden Sie sich bitte an:
Gemeinde Lemwerder, Silke Dammann, Familien- und Kinderservicebüro Lemwerder
Stedinger Straße 51, 27809 Lemwerder, Tel. 0421/ 67 39 50, dammann@lemwerder.de

 

Den Flyer dazu finden Sie hier.

 

Anmeldeschein für die Ferienbetreuung

24.04.2022 — Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Am Mittwoch, dem 21. Juli 2021, können sich Verbraucher im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Mehrzweckraum (EG), bei einem Energieberater der Verbraucherzentrale zum thema "Energiesparen" beraten lassen.

Diese Beratung wird nun wieder regelmäßig jeden 3. Mittwoch im Monat kostenlos angeboten.

Weitere Informationen darüber erhalten Sie hier.

Anmeldungen dazu nimmt die kostenfreie bundesweite Hotline unter 0800 / 809 802 400

oder Frau Wien im Rathaus Lemwerder unter 0421 / 67 39 41 entgegeben. 

 

 

24.04.2022 — Ferienjobber 2021 für den Betriebshof gesucht

Ferienjobber 2021 für den Betriebshof gesucht

Die Gemeinde Lemwerder sucht auch in diesem Jahr wieder Ferienjobber für den Betriebshof

Pressemitteilung

Ferienjobs auf dem Betriebshof der Gemeinde Lemwerder

Während der Sommerferien bietet die Gemeinde Lemwerder wieder Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit ihr Taschengeld aufzubessern. Auf dem Betriebshof der Gemeinde Lemwerder werden hierzu Ferienjobs angeboten.
Zur Pflege der Außenanlagen stehen insgesamt 6 Vollzeitstellen zur Verfügung.

Das Mindestalter der Jobber beträgt 16 Jahre.
Da erfahrungsgemäß mehr Bewerbungen eingehen als Plätze zu besetzen sind, entscheidet das Los.

Der Ferienzeitraum wird in 3 Abschnitte aufgeteilt. Im Einsatz sind dann jeweils 2 Jobber in einer 39-Stunden-Woche für 10 Arbeitstage.
Mögliche Einsatzzeiten sind vom 22.07.-04.08., 05.08.-18.08. und vom 19.08.-01.09.2021. Mit der Bewerbung sollte die gewünschte Einsatzzeit mit angegeben werden. Darüber hinaus müssen die Bewerberinnen und Bewerber neben ihrer Anschrift, ihr Geburtsdatum und die telefonische Erreichbarkeit nennen.
Bei Minderjährigen ist die Nennung und Einverständnis der Erziehungsberechtigten erforderlich.

Interessenten können sich ab sofort schriftlich bis zum 27.06.2021 an die Gemeinde Lemwerder, Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder oder per Mail, gemeinde@lemwerder.de, wenden.

Für Rückfragen stehen Frau Sander unter 04 21- 67 39 31 und Herr Wolfgramm unter 04 21 - 67 39 39 zur Verfügung.

 

24.04.2022 — Öffentliche Sitzung des Bau- und Straßenausschusses am 24.06.2021 im Rathaus Lemwerder, Ratssaal

Öffentliche Sitzung des Bau- und Straßenausschusses am 24.06.2021 im Rathaus Lemwerder, Ratssaal

 

B e k a n n t m a c h u n g

Am

Donnerstag, dem 24.06.2021,

findet folgende öffentliche Sitzung (Präsenzsitzung) im Ratssaal des Rathauses der Gemeinde Lemwerder statt:

Beginn: 18:30 Uhr Bau- und Straßenausschuss

1 Eröffnung der Sitzung und Feststellung

1.1 der ordnungsgemäßen Einladung

1.2 der Beschlussfähigkeit

1.3 der Tagesordnung

2 Genehmigung der Niederschrift vom 06.05.2021

3 Widmung von Straßen / Hier: Umbenennung Teilstück der Detmarstraße
Vorlage: FB II/102/2020-Erg1

4 UWL-Antrag zur Prüfung der Bushaltestelle Wiesenkieker in Barschlüte vom 11.05.2021 Vorlage: FB II/001/2021

5 Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren

6 Einwohnerfragestunde

Da nur begrenzte Sitzplätze zur Verfügung stehen, werden Zuschauer gebeten, sich bis zum 23.06.2021 unter 0421 / 67 39 41 oder wien@lemwerder.de, für die Sitzung anzumelden.

(Christina Winkelmann)
Bürgermeisterin

 

24.04.2022 — Sperrung der Eschhofstraße vom 21.06. - 01.07.2021

Wegen der Sanierung eines Schmutzwasser-Hausanschlusses ist die Eschhofstraße vom 21.06.. - 01.07.2021 teilweise gesperrt.

AUFGRUND VON BAUARBEITEN WIRD DIE Eschhofstraße teilweise VOM 21.06.-01.07.2021 gesperrt.


Folgende Informationen werden hiermit bekannt gegeben:


Teilsperrung der Eschhofstraße
Zeitraum: 21.6.-01.7.21
Veranlasser: OOWV
Ausführende Firma: Tiesler

Die Einschränkungen können Sie hier sehen.

 

24.04.2022 — Der "Impfsprint Lemwerder" ist beendet! Er war ein voller Erfolg!

Der Impfsprint Lemwerder war ein voller Erfolg

 

Pressemitteilung

Presseinformation zum „Impfsprint Lemwerder"

Der Impfsprint Lemwerder war ein voller Erfolg!

In der Zeit vom 02.06. bis 05.06.2021 wurden insgesamt knapp 4.000 Menschen in der Ernst-Rodiek-Halle geimpft. Nachdem das Angebot zunächst nur für Menschen galt, die ihren Wohnsitz in Lemwerder haben, konnte in einem zweiten Schritt das Angebot erweitert werden. Menschen, die in Lemwerder arbeiten, hatten ebenfalls die Möglichkeit, sich einen Termin zu reservieren. Die Verwaltung hatte Kontakt zu Unternehmen und Betrieben in der Gemeinde aufgenommen, um deren Mitarbeitenden ein entsprechendes Angebot zu unterbreiten. Allein für die Fr. Lürssen Werft sind an diesen vier Tagen mehrere Hundert Arbeiter*innen geimpft worden. Die Abstimmung zwischen der Werft und der Verwaltung lief im Vorfeld hervorragend, so dass die Menschen mit unterschiedlichsten Nationalitäten mit Hilfe eingesetzter DolmetscherInnen gut betreut werden konnten.

Es gab viel Lob von allen Seiten für die tolle Aktion und professionelle Organisation. Auch die Menschen selbst haben zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen. Sie warteten geduldig bis sie zur nächsten Station weitergeleitet wurden. Beschwerden gab es keine. Im Gegenteil: Es herrschte eine angenehme Atmosphäre in der Halle trotz der großen Betriebsamkeit.
Die Halle war in zwei Hälften unterteilt. Nach der Einlasskontrolle wurden die Personen im vorderen Teil der Halle registriert und die Unterlagen auf Vollständigkeit durch Mitarbeiter der Verwaltung kontrolliert. Durch sogenannte „Impflosten" bekamen die Impfwilligen ihren Platz zugewiesen. Im hinteren Teil der Halle befand sich neben den zusätzlichen Impfkabinen der Ruhebereich, wo sich die Menschen nach der Impfung bis zum Verlassen der Halle aufhielten.

Die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitenden der beteiligten Praxen und der Gemeindemitarbeitenden lief Hand in Hand. Trotz des hohen Stresslevels waren alle Beteiligten stets freundlich und mit Begeisterung bei der Arbeit.

Nachdem auch Menschen ohne Wohnsitz oder Arbeitsplatz in Lemwerder die Möglichkeit bekommen hatten von dem Angebot Gebrauch zu machen, war der Zuspruch enorm. Innerhalb von wenigen Stunden liefen tausende von Anfragen in das E-Mai-Postfach. Es hatten sich Menschen aus Hamburg, Duisburg, Göttingen und sogar von Norderney registriert, um an der Impfaktion teilzunehmen. Neben der schriftlichen Terminbestätigung, wurden die Bewerber*innen für eine Impfung bis jeweils in die späten Abendstunden hinein telefonisch kontaktiert. Manche Menschen konnten ihr Glück kaum fassen und brachen am Telefon vor Glück in Tränen aus. Andere verschlug es die Sprache. Viele hatten das Gefühl, etwas gewonnen zu haben.

Leider war es nicht möglich, allen gerecht zu werden, weil sowohl der zeitliche Rahmen als auch der Impfstoff begrenzt waren. Unzählige Anfragen konnten aus Zeitmangel nicht beantwortet werden. Aber auf der anderen Seite musste der Impfstoff verbraucht werden. Deshalb wurde es am Samstagnachmittag möglich, sich ganz spontan impfen zu lassen. Mit entsprechender Wartezeit und ohne Garantie, dass es am Ende klappt, machten sich unzählige auf den Weg. Es wurde bis in den Abend hinein bis zur letzten Dosis alles verimpft, so dass niemand vergeblich gekommen war. Lemwerder hat durch diese Aktion sicher für eine gewisse Entlastung u. a. in den Arztpraxen gesorgt, so dass alle die nun leider nicht bedacht werden konnten, hoffentlich woanders schneller die Chance auf einen Impftermin bekommen.

Es kann davon ausgegangen werden, dass die für die Herdenimmunität notwendige Impfquote von 80% unter den Erwachsenen in Lemwerder erreicht sein dürfte. Bezogen auf die alle Einwohner*innen Lemwerders dürfte dies noch nicht der Fall sein, da die unter 18jährigen noch weitgehend ungeimpft sind. Die Einhaltung der geltenden Regeln ist damit weiter geboten, wenn auch für die Geimpften ein wichtiger Schritt in die Normalität erreicht wurde. Zu beachten ist, dass für die mit dem Impfstoff Johnson & Johnson Geimpften volle Immuinität erst nach 28 Tagen erreicht ist.

Den engagierten Ärzten Wiebke Naujoks und Christian Wieck mit ihren jeweils hochmotivierten Teams gilt großer Dank. Ebenso der neuen Apotheke für Unterstützung bei der Beschaffung des Impfstoffs.

Aber auch allen Mitarbeitenden der Gemeinde Lemwerder, die egal an welcher Stelle sie im Einsatz waren, alle gemeinsam neben weiteren zahlreichen freiwilligen Helfern dazu beigetragen haben, dass diese Aktion zu einem großartigen Erfolg wurde.

Bürger*innen und die Mitarbeitenden der Gemeinde haben gezeigt, dass sie zusammenhalten und gemeinsam auch große Herausforderungen bewältigen können.

 

Christina Winkelmann
Bürgermeisterin

20.04.2022 — Vollsperrung des Gehweges sowie halbseitige Sperrung der Fahrbahn im Hansering

Verlegung einer Gasversorgungsleitung vom 06.05. - 30.07.2021 im Hansering

Wegen der Verlegung einer Gasversorgungsleitung und eines Leerrohres in offener Bauweise  kommt es zur Vollsperrung des Gehweges im Hansering.

Fußgänger werden auf die Fahrbahnumgeleitet. Die Straßenfahrbahn wird dadurch halbseitig gesperrt.

Die Baustelle besteht voraussichtlich vom 06.05. - 30.07.2021.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Paack unter 0421 / 67 39 34 zur Verfügung.

 

 

16.04.2022 — Bekanntmachung: Ergänzungssatzung "Am Hohen Groden" - Ortsteil Altenesch-Süderbrook gem. § 34 Abs. 4 Nr. 3 Baugesetzbuch (BauGB)

Bekanntmachung: Ergänzungssatzung "Am Hohen Groden" - Ortsteil Altenesch-Süderbrook gem. § 34 Abs. 4 Nr. 3 Baugesetzbuch (BauGB

Der Rat der Gemeinde Lemwerder hat  in seiner öffentlichen Sitzung am 25.03.2021 den Satzungsbeschluss der Ergänzungssatzung "Am Hohen Groden" nach § 34 Abs. 4 Nr. 3 BauGB gefasst.

Die Bekanntmachung dazu finden Sie hier.

Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Paack (0421 / 67 39 34).

16.04.2022 — Die Gemeindebücherei öffnet wieder am 03.05.2021 - Der Bücher-Lieferservice wird weiterhin angeboten!

Bücher-Lieferservice bleibt bestehen – Es gelten besondere Hygienevorschriften für Zutritt und Ausleihe

Öffnung der Gemeindebücherei
ab Montag, 03.05.2021

Das Betreten der Gemeindebücherei ist nur mit einer FFP2 oder OP-Maske gestattet.

Es dürfen sich maximal 2 Kund*innen gleichzeitig in der Bücherei aufhalten.

Bitte halten Sie Abstand von mind. 1,50 m zu anderen Personen.

Die Aufenthaltsdauer soll so kurz wie möglich gehalten werden.

Nutzen Sie auch weiterhin unseren Bücher-Lieferservice.
Sie können montags und donnerstags von 15:00 bis 19:00 Uhr Bücher unter 67 39 48 bestellen und diese werden durch einen Mitarbeiter der Gemeinde Lemwerder zugestellt.

Auf der Internetseite der Gemeinde Lemwerder(www.lemwerder.de) unter https://www.lemwerder.de/Leben-in-Lemwerder/Familie-Bildung-Gesundheit/Gemeindebuecherei.php
finden Sie die ständig aktualisierte Bücherliste mit Neuerscheinungen in der Bücherei, um Ihnen die Auswahl der Bücher einfacher zu machen.

 

Die Gemeindebücherei Lemwerder freut sich auf Sie.

Viel Spaß beim Lesen.

23.03.2022 — Eine Rentenantragstellung ist ab sofort auch telefonisch im Rathaus Lemwerder möglich!

Eine Rentenantragstellung ist ab sofort auch telefonisch im Rathaus Lemwerder möglich!

Ab sofort (03.04.2020) können Sie Ihren Rentenantrag telefonisch im Rathaus Lemwerder stellen.

Vereinbaren Sie mit Herrn Völke unter 0421 / 67 39 53 oder per Mail: voelke@lemwerder.de einen Telefontermin.

Telefonisch erreichen Sie Herrn Völke von Montag bis Freitag in der Zeit von  08:30 bis 12:00 Uhr.

22.03.2022 — Arbeiten am Kreisverkehrsplatz Stedinger Straße / hier: zeitweise Trennung der Verbindung zwischen Johannesweg und Tecklenburger Straße

Arbeiten am Kreisverkehrsplatz Stedinger Straße / hier: zeitweise Trennung der Verbindung zwischen Johannesweg und Tecklenburger Straße

Pressemitteilung

Arbeiten am Kreisverkehrsplatz Stedinger Straße
Hier: zeitweise Trennung der Verbindung zwischen Johannesweg und Tecklenburger Straße

Die bereits Anfang Dezember angekündigte Trennung der Verbindung zwischen der Tecklenburger Straße und dem Johannesweg wird voraussichtlich ab Mittwoch, dem 13. Januar 2021 erfolgen.

Die geplanten Arbeiten am Kreisel gehen mit dem Fräsen der bisherigen Asphaltdecke in die nächste Stufe.

Für Radfahrer und Fußgänger wird ein Weg zum Johannesweg und eine Anbindung zwischen Tecklenburger Straße und Stedinger Straße außerhalb der Baustelle weiterhin ermöglicht.

Für den Straßenverkehr ist die Tecklenburger Straße voll gesperrt. Eine Wendemöglichkeit ist nicht eingerichtet.

Die gesamte Baumaßnahme dauert nach dem derzeitigen Stand der Planung bis Ende Juli 2021

Lemwerder, den 12. Januar 2021

 

02.01.2022 — Bekanntmachung / K+S Minerals and Agriculture GmbH Wasserrechtlichen Erlaubnisverfahren zur Fortsetzung der Einleitung von Salzabwasser in die Werra für den Zeitraum 01.01.2021 bis 31.12.2027 hier: Ortsübliche Bekanntmachung und Auslegung der Entscheidung gemäß § 27 Abs. 1 Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) i. V. m. § 74 Abs. 4,5 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG).

K+S Minerals and Agriculture GmbH Wasserrechtlichen Erlaubnisverfahren zur Fortsetzung der Einleitung von Salzabwasser in die Werra für den Zeitraum 01.01.2021 bis 31.12.2027 hier: Ortsübliche Bekanntmachung und Auslegung der Entscheidung gemäß § 27 Abs. 1 Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) i. V. m. § 74 Abs. 4,5 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG).

K+S Minerals and Agriculture GmbH
Wasserrechtlichen Erlaubnisverfahren zur Fortsetzung der Einleitung von Salzabwasser in die Werra für den Zeitraum 01.01.2021 bis 31.12.2027
hier: Ortsübliche Bekanntmachung und Auslegung der Entscheidung gemäß § 27
Abs. 1 Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) i. V. m. § 74 Abs. 4,5 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG).

 

Die ortsübliche Bekanntmachung und Auslegung der Entscheidung gemäß § 27
Abs. 1 Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) i. V. m. § 74 Abs. 4,5 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG)

des wasserrechtlichen Erlaubnisverfahrens zur Fortsetzung der Einleitung von Salzabwassern in die Werra für den Zeitraum vom 01.01.2021 - 31.12.2027  der K+S Minerals an Agriculture GmbH finden sie hier.

 

Die Entscheidung und die Unterlagen können in der Zeit vom 16. - 29.03.2021 im Rathaus Lemwerder eingesehen werden.

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte mit Herrn Paack unter 0421 / 67 39 34 oder per Mail: paack@lemwerder.de einen Termin zur Einsichtnahme.

 

01.01.2022 — öffentliche Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 39 "Solarpark an der L875 (Auf der alten Gärtnerei" - Aufstellungsbeschluss

Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 39 "Solarpark an der L875 (Auf der alten Gärtnerei" - Aufstellungsbeschluss

In der Anlage finden Sie die Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 39 "Solarpark an der L875 (Auf der alten Gärtnerei)"

Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) 

Fragen dazu beantwortet Ihnen gerne Herr Paack unter 0421 / 67 39 34 oder per Mail: paack@lemwerder.de

01.01.2022 — Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder Bebauungsplan Nr. 37, „Am Hohen Groden, Ost “; Auslegungsbeschluss gemäß § 3 Abs. 2 BauGB sowie der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) und Durchführung des beschleunigten Verfahrens gem. § 13a Abs. 3 Nr. 2 i.V.m § 13b BauGB

BPlan Nr. 37 "Am Hohen Groden, Ost" Auslegungsbeschluss und Beteiligung der Träger öffentlicher Belange

In der Anlage finden Sie die Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder zum Bebauungsplan Nr. 37 "Am Hohen Groden, Ost";

Auslegungsbeschluss gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

sowie

der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB 

und

Durchführung des beschleunigten Verfahrens gem. § 13a Abs. 3 Nr. 2 i.V.m. § 13b BauGB

Die Unterlagen können vom 08.03. - 09.04.2021 im Rathaus Lemwerder während der Dienstzeiten eingesehen werden.

Es wird um vorherige telefonische Terminvereinbarung unter 0421 / 67 39 34 (Herr Paack) oder per Mail: paack@lemwerder.de gebeten.

31.12.2021 — Das Rathaus ist mit Einschränkugen wieder geöffnet

Das Rathaus ist ab Mittwoch, den 10.02.2021, mit Einschränkungen wieder geöffnet

Liebe Besucher*innen,

aufgrund der anhaltenden personellen Ausfälle stehen Ihnen die Dienstleitungen des Rathaus mit Einschränkungen zur Verfügung.

Das Rathaus ist grundsätzlich, unter Einhaltung der erforderlichen Hygienemaßnahmen* wieder geöffnet.
Jedoch können wir Ihnen nicht alle Dienstleistungen wie gewohnt, anbieten.


Unsere Mitarbeiter sind jedoch bemüht, alle Anliegen so schnell wie möglich zu erledigen.


Besuche sind derzeit nur bei unaufschiebbaren Angelegenheiten und nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.
Termine können Sie telefonisch

direkt in Ihrem Fachamt oder unter 0421 / 67 39 0


oder per Mail erreichen Sie uns unter gemeinde@lemwerder.de vereinbaren.


Bitte tragen Sie beim Betreten des Rathauses, die vorgeschrieben medizinischen Masken. Hierzu zählen OP-Masken, FFP2-Masken oder Masken des Standards KN95/N95.
Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahmen, die im Rahmen der Gesundheitsvorsorge notwendig sind.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.

 

Ihre
Gemeindeverwaltung Lemwerder

*(Abstandregelung sowie grundsätzlich die Pflicht zum Bedecken von Mund und Nase)

 

 

30.12.2021 — Benennung einer neuen Straße in der Gemeinde Lemwerder; hier: Wittmunder Weg

Die Gemeinde Lemwerder gibt nachfolgende Benennung einer Straße bekannt

Gemeinde Lemwerder
Die Bürgermeisterin

Öffentliche Bekanntmachung

Straßenbenennung in der Gemeinde Lemwerder

Der Rat der Gemeinde Lemwerder hat in seiner Sitzung am 17.12.2020 folgende Straßenbenennung beschlossen:
- Wittmunder Weg (Stichstraße westlich der Niedersachsenstraße, südlich des kommunalen Betriebshofes), Straßenschlüssel 1494
Die Straßenbenennung wird erst im Zuge der Erschließungsarbeiten mit Aufstellung des Straßennamensschildes wirksam. Die Widmung gemäß § 6 des Niedersächsischen Straßengesetzes (NStrG) in der jeweils zum Zeitpunkt geltenden Fassung wird nach Endausbau und Übernahme durch die Gemeinde Lemwerder erfolgen.

Wittmunder Weg
Die Straßenverkehrsfläche bestehend aus den Flurstücken 345/11 und 344/16, sowie einen als Geh- und Radweg ausgewiesenen Verbindungsweg auf dem Flurstück 344/25 der Flur 1, Gemarkung Altenesch.
Anfangspunkt: Westlich der Niedersachsenstraße (Flurstücke 351/3 und 345/3, Flur 1, Gemarkung Altenesch). Östlich endet die Verkehrsfläche am Vareler Weg (Flurstück 344/28, Flur 1, Gemarkung Altenesch). Südlich grenzt der Wittmunder Weg an die Flurstücke 344/15, 344/18 und 344/19, Flur 1, der Gemarkung Altenesch.

Träger der Straßenbaulast ist die Gemeinde Lemwerder.

Nachstehend ein Kartenauszug des Straßenabschnitts ohne Maßstab: siehe hier

Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Klage beim Verwaltungsgericht Oldenburg, Schlossplatz 10, 26122 Oldenburg, erhoben werden.

Lemwerder, den 22.01.2021

Regina Neuke
Bürgermeisterin

 

Für weitere Informationen sowie für die Ansicht des Lageplanes klicken Sie bitte hier.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Paack unter 0421 / 67 39 34 zur Verfügung.

30.12.2021 — Haushaltsplan der Gemeinde Lemwerder für das Jahr 2021

Haushaltsplan der Gemeinde Lemwerder für das Jahr 2021

Der Haushaltsplan bildet die Grundlage für die Haushalts- und Wirtschaftsführung der
Kommunen. Er setzt sich zusammen aus der Haushaltssatzung, dem Haushaltsplan mit
integrierter mittelfristigen Ergebnis- und Finanzplanung, dem Investitionsprogramm und
dem Stellenplan.
Weitere Anlagen sind:
- Vorbericht
- Schuldenbericht
- Beteiligungsbericht
Der Haushaltsplan der Gemeinde Lemwerder enthält alle, im Haushaltsjahr für die
Erfüllung der Aufgaben der Kommune, voraussichtlich anfallenden Zu- und Abflüsse von
Zahlungsmitteln und Vermögen.
Der Rat der Gemeinde Lemwerder hat in mehreren Ausschusssitzungen von September
bis Dezember zusammen mit der Verwaltung den Haushaltsplan erarbeitet und schließlich
am 17.12.2020 einstimmig beschlossen.
Seit Ende der öffentlichen Auslegung, vom 25.Januar bis 02. Februar 2021, ist der
Haushalt der Gemeinde Lemwerder wirksam.


Um für die Interessierten der Gemeinde Lemwerder mehr Transparenz zu schaffen, haben
Sie die Möglichkeit den aktuellen Haushalt online einzusehen.


Haushalt 2021


Haushaltspläne aus Vorjahren finden sie hier.

24.12.2021 — Online-Mängelmelder auf der Internetseite der Gemeinde Lemwerder eingestellt

"Sag's uns einfach" - Online-Mängelmelder


Pressemitteilung

Online-Mängelmelder „Sag's uns einfach"
Ab sofort auf der Internetseite der Gemeinde Lemwerder

Ob defekte Straßenlaternen, tiefe Schlaglöcher oder wild entsorgter Müll. Melden Sie uns Ihre Hinweise und Anliegen, die Ihnen am Herzen liegen, und sorgen Sie somit dafür, dass LEMWERDER schöner, attraktiver und lebenswerter wird.


"Sag's uns einfach" läuft über einen Server des niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport. Dort werden die von Ihnen eingegebenen Informationen für ein Jahr gespeichert und anschließend endgültig gelöscht. Ihre persönlichen Daten werden weder veröffentlicht noch an Dritte weitergegeben.


Gerne nehmen wir Ihre Hinweise auch weiterhin per Telefon (0421 / 67 39 37) oder persönlich (zu den Öffnungszeiten im Rathaus) entgegen oder Sie nutzen bequem Ihren PC zuhause oder Ihr Smartphone von unterwegs.

www.lemwerder.de

 

24.12.2021 — Unterstützung der älteren Bevölkerung bei der Vorbereitung und Durchführung der Impfung gegen das COVID-19 Virus

Unterstützung der älteren Bevölkerung bei der Vorbereitung und Durchführung der Impfung gegen das COVID-19 Virus

Pressemitteilung

Unterstützung der älteren Bevölkerung bei der Vorbereitung und Durchführung der Impfung gegen das COVID-19 Virus

in diesen Tagen werden alle Einwohnerinnen und Einwohner Niedersachsens, die 80 Jahre und älter sind, von der Gesundheitsministerin Frau Dr. Carola Reimann angeschrieben. In diesem Brief werden sie darüber informiert, dass ab Ende Januar die ersten Termine für die Impfung gegen das COVID-19 Virus (Corona) vereinbart werden können.
Dieses soll über eine zentrale Rufnummer oder das Onlineportal des Landes Niedersachsen erfolgen. Außerdem wird ausgeführt, welche Unterlagen Sie zum Termin mitbringen müssen und dass Sie nach der Terminvergabe eine Impfbestätigung und eine Wegbeschreibung mit Informationen erhalten werden.

Wir gehen davon aus, dass durch das Schreiben des Gesundheitsministeriums bei den Betroffenen nicht alle Fragen beantwortet werden, zumal ja auch darauf hingewiesen wird, dass zunächst nur wenig Impfstoff zur Verfügung stehen wird und die zentrale Terminvergabe möglicherweise überlastet sein wird.

Die Städte und Gemeinden des Landkreises Wesermarsch haben sich daher in Abstimmung mit dem Landkreis Wesermarsch dazu entschieden, die ältere Bevölkerung bei der Vorbereitung und Durchführung der Impfung zu unterstützen, um hier mögliche Sorgen und Ängste abzubauen.

In Lemwerder wird dafür über die BEGU Lemwerder ein Info-Telefon zum Thema: Impfung geschaltet. Die Kolleginnen und Kollegen stehen für Fragen und Hilfestellungen zur Verfügung. Die MitarbeiterInnen sind telefonisch oder per Mail von

Mo. - Do. 10:00 - 16:00 Uhr und Freitag 10:00 – 13:00 Uhr

unter 0421 / 68 86 10 oder unter info@begu-lemwerder.de

erreichbar.

Gerne können sich auch Angehörige dort mit Fragen melden.

Auf das Angebot wird noch mit einem zusätzlichen Informationsschreiben hingewiesen. Darin werden bereits einige Anlagen zur Vorbereitung enthalten sein.

 

22.12.2021 — Kein Versand von Grund- und Hundesteuerbescheiden 2021

Kein Versand von Grund- und Hundesteuerbescheiden 2021

Auch im Jahr 2021 wurden nur Grund- und Hundesteuerbescheide vom Steueramt an Haushalte verschickt in denen Änderungen bei der Berechnung eingetreten sind. 

Rückfragen beantwortet Ihnen Frau Schmidtke unter 0421 / 67 39 24 oder per Mail: schmidtke@lemwerder.de.

Aktuelles