Leichter Regen11°C
Sie sind hier: Leben in Lemwerder · Aktuelles

Aktuelle Meldungen aus Lemwerder

Aktuelles

3 öffentliche Sitzungen am 08.12.2022 ( Ausschuss für Schulen, Jugend, Sport und Kultur; Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Familien und Senioren sowie Ausschuss für Digitales, Personal und Geschäftsordnung)

3 öffentliche Sitzungen am 08.12.2022 im Rathaus Lemwerder

 

 

    

 

B e k a n n t m a c h u n g

 

Am

 

Donnerstag, dem 08.12.2022,

 

 

finden folgende öffentliche Sitzungen in der Gemeinde Lemwerder statt:

 

Sitzungsort: Rathaus Lemwerder (Ratssaal)

 

 Beginn: 18:30 Uhr            Ausschuss für Schulen, Jugend, Sport und Kultur

 3  Bericht Sofa e.V. – Jule                                                      Vorlage: FB 1/030/2022
 4  Haushaltsentwurf 2023- Anträge                                     Vorlage: FB 3/004/2022/3
 5  Sachstand Grundschule Lemwerder                                   Vorlage: FB 1/072/2022
 6  Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren
 7  Einwohnerfragestunde

 

Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Familien und Senioren

tagt im Anschluss an die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schulen, Jugend, Sport und Kultur (Beginn: 18.30 Uhr)

 

 3  Haushalt 2023- Anträge                                                      Vorlage: FB 3/007/2022
 4  Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren
 5  Einwohnerfragestunde

 

Ausschuss für Digitales, Personal und Geschäftsordnung

tagt im Anschlauss an die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit, Familien und Senioren

 

 3  Haushalt 2023- Anträge                                         Vorlage: FB 3/004/2022/4
 4  Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren
 5  Einwohnerfragestunde

 

 

 

 

 

(Christina Winkelmann)

      Bürgermeisterin

 

www.lemwerder.de

2 öffentliche Sitzungen am Donnerstag, 01.12.2022 im Rathaus Lemwerder (Ausschuss für Klima, Umwelt und Natur sowie Ausschuss für Feuerwehrwesen, Sicherheit und Ordnung)

2 öffentliche Sitzungen am Donnerstag, 01.12.2022 im Rathaus Lemwerder



B e k a n n t m a c h u n g

 

Am

 

Donnerstag, dem 01.12.2022,

 

 

 

finden folgende öffentliche Sitzungen der Gemeinde Lemwerder statt:

 

Sitzungsort: Rathaus Lemwerder (Ratssaal)

 

 Beginn:  18.30 Uhr                              Ausschuss für Klima, Umwelt und Natur

 

 3  Bericht der Klimaschutzmanagerin des Landkreis Wesermarsch
 4 

Definition Klimarelevanz - Vorstellung eines Kritierienkatalogs

                                                                                         Vorlage: FB 2/065/2022

 5  Haushaltsentwurf 2023-Anträge                                    Vorlage: FB 3/004/2022/5
 6  Planungen Klimaschutzmaßnahmen 2023                      Vorlage: FB 2/029/2022
 7  Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren
 8  Einwohnerfragestunde

 

Im Anschluss an die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Klima, Umwelt und Natur tagt der                          Ausschuss für Feuerwehrwesen, Sicherheit und Ordnung

 

 

 3  Wahl des Ortsbrandmeisters Ortsfeuerwehr Altenesch          Vorlage: FB 4/069/2022
 4  Wahl des stellv. Ortsbrandmeisters der Ortsfeuerwehr Altenesch
                                                                                                 Vorlage: FB 4/070/2022
 5  Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren
 6  Einwohnerfragestunde

 

 

 

 

 

 

(Christina Winkelmann)

      Bürgermeisterin

 

 

 

NEU: Austauschrunde für Schwangere immer montags von 17.00 - 18..00 Uhr in der Begu

NEU: Austauschrunde für Schwangere immer montags von 17.00 - 18..00 Uhr in der Begu

NEU: Austauschrunde für Schwangere: immer montags von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Begu.

Informieren, plaudern und gemütlich Tee trinken – Eine Austauschrunde für werdende Mamis.

Anmeldung und Infos bei Silke Dammann

Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder

Tel. 0421 / 67 39 50

E-Mail: dammann@lemwerder.de

gefördert duch das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

 

Bekanntmachung: Jahresabschluss der Gemeinde Lemwerder für das Haushaltsjahr 2014

Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2014

Gemeinde Lemwerder

Jahresabschluss
der Gemeinde Lemwerder für das Haushaltsjahr 2014

 

Aufgrund des § 129 Abs. 1 Satz 3 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) hat der Rat der Gemeinde Lemwerder in seiner Sitzung am 03.11.2022 den Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2014 beschlossen. Gleichzeitig wurde der Bürgermeisterin Entlastung erteilt.

Der Beschluss über den Jahresabschluss und die Entlastung sowie die öffentliche Auslegung des um die Stellungnahme der Bürgermeisterin ergänzten Schlussberichtes des Rechnungsprüfungsamtes des Landkreises Wesermarsch werden gemäß § 129 Abs. 2 sowie § 156 Abs. 4 NKomVG bekannt gemacht.

Der Jahresabschluss 2014 sowie der Schlussbericht des Rechnungsprüfungsamtes einschließlich der Stellungnahme der Bürgermeisterin liegen in der Zeit vom 21.bis einschließlich 29.November 2022 im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder, Zimmer E.06, zu den Öffnungszeiten zur Einsichtnahme öffentlich aus. 

Lemwerder, den 15.11.2022

       …………………….….... 
         Christina Winkelmann

             Bürgermeisterin

 

 

Der Senioren- und Behindertenbeirat in Lemwerder wird neu gewählt. Interessenten werden gesucht

Interessierte Mitbürger/innen für den Senioren- und Behindertenbeirat in Lemwerder gesucht.

Interessenten für den Senioren- und Behindertenbeirat gesucht

Der Senioren- und Behindertenbeirat soll sich zum 01.01.2023 neu zusammensetzen.

Um weitere Interessierte zu werben, hat die Gemeinde Lemwerder ihre Satzung über die Bildung eines Senioren- und Behindertenbeirat erweitert. Neben der Arbeit für Senioren sollen nun auch die Anliegen von Menschen mit Behinderung vertreten werden.

Wer Interesse an der Mitwirkung dieser Aufgabe hat, kann sich bis zum 06.12.2022 mit der Fachbereichsleiterin, Frau Zander, (unter: zander@lemwerder.de) in Verbindung setzen.

Aktuelle Stellenangebote der Gemeinde Lemwerder / 1 Ausbildungsplatz in der Begu zu besetzen

Stellenausschreibung ( Begu)

 

Ausbildungsplatz Verwanstaltungkauffrau/-mann in der BEGU Lemwerder

In der BEGU Lemwerder wird zum 01. August 2023 eine Ausbildung zur/zum Veranstaltungskauffrau/-mann angeboten. Alle weiteren Informationen können Sie im Ausbildungsplatz BEGU nachlesen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbeung.

Pressemitteilung zur Vorbereitung der zeitweisen Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung im Rahmen der Energieeinsparungsmaßnahmen in der Gemeinde Lemwerder

Zeitweise Abschaltung der Straßenlaternen in der Gemeinde Lemwerder

 


Pressemitteilung

Die Verwaltung informiert die Bürger:innen, dass die Vorbereitungen für eine zeitweise Nachtabschaltung der Straßenlaternen begonnen haben. Gemäß politischem Beschluss hat der zuständige Ausschuss festgelegt, die Straßenlaternen täglich in der Zeit von 23.00 Uhr bis 5.00 Uhr auszuschalten, um entsprechend Energie einzusparen und damit die Energiekosten zu senken.

 

Die Gemeinde Lemwerder hat insgesamt 29 Schaltkreise für die Laternen in den jeweiligen Straßenzügen. Welche Straßen zu einem Schaltbezirk gehören, erfahren Sie hier.

 

Ebenso kann in der Liste abgelesen werden, wie weit die Vorbereitungen sind, die aus zwei Schritten bestehen.
Zum einen müssen alle Straßenlaternen, die nicht die ganze Nacht durchgängig leuchten mit dem Verkehrszeichen 394, dem sogenannten „Laternenring" gekennzeichnet werden. Dieser rot-weiße Ring an einer Straßenlaterne weist den Autofahrer darauf hin, dass im Dunkeln sein Fahrzeug entsprechend beleuchtet sein muss, wenn es dort am Fahrbahnrand geparkt wird. Außerdem müssen einige Straßenlaternen technisch umgerüstet bzw. an die neuen Anforderungen angepasst werden. Denn es wurde zudem mehrheitlich empfohlen, bei den Ortsdurchfahrtsstraßen die Straßenbeleuchtung da, wo es technisch möglich ist, um 50 % zu reduzieren.

 

Geplant ist, die ersten Schaltbezirke ab dem 01.11.2022 abzuschalten. Danach geht es sukzessive je nach Fortschritt der Vorbereitungen weiter. In den Ortsdurchfahrtsstraßen bleiben die Straßenlaternen die ganze Nacht weiter durchgängig an. Die Abschaltung der Straßenlampen ist zunächst zeitlich bis Ende Februar vorgesehen. Dann wird die Maßnahme evaluiert. Aufgrund der dann vorhandenen Erfahrungswerte wird die Maßnahme entweder verlängert oder aufgehoben.

 

 

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder am Mittwoch, 21.12.2022 -

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Am Mittwoch, 21. Dezember 2022, können sich Verbraucher im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Mehrzweckraum (EG), bei einem Energieberater der Verbraucherzentrale zum Thema "Energiesparen" beraten lassen.

Diese Beratung wird nun wieder regelmäßig jeden 3. Mittwoch im Monat kostenlos angeboten.

Weitere Informationen darüber erhalten Sie hier.

Anmeldungen dazu nimmt die kostenfreie bundesweite Hotline unter 0800 / 809 802 400

oder Frau Wien im Rathaus Lemwerder unter 0421 / 67 39 41 entgegen. 

 

 

Nationaler Warntag: Probealarm der Sirenen am 08.12.2022 ab 11.00 Uhr

Probealarm der Sirenen ab 12.00 Uhr

Vorankündigung:

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Presse.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Stührmann unter 0421 / 67 39 15 oder per Mail: stuehrmann@lemwerder.de zur Verfügung.

 

 

 

Das öffentliche Baden ist ab Freitag, 18.11.2022, in Lemwerder wieder möglich. Eine Badeaufsicht wurde gefunden.

Ab dem 18.11.2022 ist öffentliches Baden in der Turn- und Lehrschwimmhalle Lemwerder wieder möglich.

Pressemitteilung

Hallenbad Lemwerder wieder geöffnet ab 18.11.2022

Die Gemeindeverwaltung teilt mit, dass das Hallenbad ab 18.11.2022 wieder wie folgt für die Öffentlichkeit nutzbar ist:

Freitag: 17.00 h bis 19.00 h

Samstag: 14.30 h bis 18.00 h.

 

Hinweis auf Vollsperrungen vom 10.10. bis 30.12.2022 in der Eschhofsiedlung (Anlieger frei)!

Verkehrsrechtliche Anordnung gem. § 45 StVO (Baumaßnahmen / Sicherung von Arbeitsstellen) / Lemwerder, Eschhofstrasse

 

Die Eschhofstraße ist vom 10.10.2022 – 30.12.2022 voll gesperrt (Anlieger frei). 

Der Grund ist, dass der Kanal in dem Bereich saniert wird.

Die Einschränkungen können Sie hier sehen.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Hohorst unter 0421 / 67 39 27 zur Verfügung.

 

Ute Ostendorf stellt vom 05.10.-11.01.2023 ihre Bilder im Rathaus Lemwerder aus

Neue Bilderausstellung im Rathaus Lemwerder

Fotoausstellung: Leuchtfeuer –Meine Highlights


von Ute Ostendorf


Ort: Rathaus Lemwerder
Dauer: 05.10. 20222 -11.01. 2023
Pressetermin : Mittwoch den 5. Oktober 2022
14 Uhr im Rathaus Lemwerder


Ich heiße Ute Ostendorf, bin 54 Jahre alt und wohne in Berne.
Leuchttürme sind für mich immer ein willkommenes Reiseziel und Fotomotiv.
Sie weisen schon seit der Antike Seeleuten den Weg. Doch es sind nicht nur technische Bauwerke, sondern auch Anziehungspunkte für die Menschen an Land.
Außer Dienst gestellte Leuchtfeuer werden oft als Touristenattraktion genutzt.
Einige bieten sogar die Möglichkeit zum Heiraten oder zum Übernachten an.
Ich fotografiere schon viele Jahre und habe das Hobby nach Kursen an der VHS stetig intensiviert. Seit 2015 bin ich Mitglied der Fotogruppe Die NatürLichter. Am liebsten bin ich mit der Kamera in der Natur und am Wasser unterwegs. So liegt es nahe
meine Begeisterung für die Leuchttürme mit dem Fotografieren zu verbinden.
Im Laufe der Jahre sind viele Fotos entstanden, welche die Leuchtfeuer in ihrem Umfeld und in verschieden Stimmungen zeigen. Daraus habe ich über 20 Fotografien ausgewählt, die ich in dieser Ausstellung präsentiere.
Für mehr Informationen stehe ich gerne zur Verfügung.
Ute Ostendorf


u.ostendorf@ewetel.net


September 2022


E-Mail: proessler@lemwerder.de Öffnungszeiten
Tel.: 0421 67 39 11 Mo - Fr 8:30 - 12:00
Mo - Di 14:30 - 16:00
Do 14:30 - 18:00

 

 

 

 

Wahlbekanntmachung der Gemeinde Lemwerder für die Wahl zum NIedersächsischen Landtag am 09.10.2022

Wahlbekanntmachung der Gemeinde Lemwerder für die Wahl zum NIedersächsischen Landtag am 09.10.2022

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.
Wahlbekanntmachung über die Einsichtnahmefrist in das Wählerverzeichnis

Landtagswahl am 09.10.2022

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.
ADFC - Fahrradklima - Test 2022

Eildienst Nr. 302/2022 / Verkehrswesen, Radverkehr

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

 

Umfrage:

https://fahrradklima-test.adfc.de

Ukrainehilfe / Wohnraum sowie Sachspenden in Lemwerder gesucht

Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine – Wohnraum sowie Sachspenden gesucht

Presseinfo


Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine – Wohnraum gesucht


Die Hilfsbereitschaft ist von allen Seiten groß. Der Wunsch, den betroffenen Menschen Unterstützung zu bieten, ist überall vorhanden. Vielen Dank dafür!
Die Hilfe der Gemeinde Lemwerder besteht im ersten Schritt darin, freien Wohnraum zu suchen und hat dafür eine E-Mail-Postfach eingerichtet, über das man freien Wohnraum mitteilen kann. Diese E-Mail-Adresse lautet: ukrainehilfe@lemwerder.de
Wenn Sie Wohnraum melden möchten, benötigen wir folgende Informationen:
- Lage und Größe des Wohnraums
- Ist eine Ausstattung vorhanden? Wenn ja, was?
- Wie lange steht der Wohnraum maximal zur Verfügung?
- Was kostet die Wohnung (Miete)?
- Ansprechpartner und telefonische Erreichbarkeit

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Sozialamt unter Telefon-Nr. 0421 67 39 53, das während der Öffnungszeiten des Rathauses erreichbar ist.


Auch alle anderen Kommunen im Landkreis Wesermarsch haben entsprechende E-Mail-Adressen eingerichtet. Diese werden auf den jeweiligen Seiten der Kommunen bekanntgegeben.


Der von Ihnen gemeldete Wohnraum kann nur an Geflüchtete weitergegeben werden, die uns als Gemeinde über den Landkreis zugeteilt werden.


Zum jetzigen Zeitpunkt ist neben der Suche nach freiem Wohnraum die wirkungsvollste Hilfe, Geld an entsprechende Hilfsorganisationen zu spenden. Wir sammeln deshalb aktuell noch keine Sachspenden, um die stark beanspruchten Logistik- und Hilfeleistungsstrukturen nicht zu blockieren. Gut gemeinte, aber nicht abgestimmte Lieferungen binden Transport und Sortierkapazitäten wird uns von den Hilfsorganisationen zurückgemeldet.


Geldspenden können hingegen flexibel eingesetzt und auf den aktuellen Bedarf angepasst werden, der sich aufgrund der unvorhersehbaren Situation ständig verändert.


Wenn Sie gern helfen möchten, dann spenden Sie bitte Geld!
Zum Beispiel an:
Das Deutsche Rote Kreuz:
IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Nothilfe Ukraine

oder an die Diakonie Katastrophenhilfe
https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/spenden.php

oder jede andere Hilfsorganisation

 

Sachspenden nimmt ab Mai 2022 gerne wieder die Ev.-luth. Kirchengemeinde in Altenesch, Kleine Kleiderkammer, Hauptstr. 23, entgegegen.

Die Öffnungzeiten sind 

Dienstags von 10.00 - 12.30 Uhr 

und

Donnerstags von 15.00 - 17.00 Uhr

Ausschließlich mit vorheriger Anmeldung. 

Termine außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Absprache möglich.

Das Team bedankt sich für die Kleiderspenden.

Auf diese Weise konnte es Adam Senske aus Bremen unterstützen, der stetig Transporte mit Hilfsgütern organisiert.

Hinweis aus dem Ordnungsamt: „Ruhe bitte!“ – Die Nachbarschaft und der Streit um den Lärm

Hinweis aus dem Ordnungsamt: „Ruhe bitte!“ – Die Nachbarschaft und der Streit um den Lärm

„Ruhe bitte!" – Die Nachbarschaft und der Streit um den Lärm

Zu laut oder zu leise – das ist hier die Frage!
Immer wieder ist Lärm der Stein des Anstoßes für Streitigkeiten.
Lärm definiert sich laut Bundesumweltamt als „jedes unerwünschte, laute Geräusch".
Ob ein Geräusch aber als laut empfunden wird, hängt von der subjektiven Wahrnehmung jedes Einzelnen ab. So kann für den einen laute Musik der absolute Genuss sein, während ein anderer diese nur als Krach wahrnimmt.

Reden kann auch Gold sein!
Manch einer ist so verärgert über den Lärm des Nachbarn, dass schnell darüber hinaus vergessen wird, dass man auch zukünftig mit dem vermeintlichen Störenfried Tür an Tür leben muss. Deshalb gilt: Reden Sie miteinander! Auch wenn sich das Gespräch als schwierig erweist: geben Sie nicht gleich auf. Niemand hört sich gerne den Vorwurf an, er wäre zu laut. Hinterfragen Sie die Umstände und geben Sie Ihrem Gegenüber Zeit, die eigene Lage zu reflektieren. So einen Vorwurf muss man erst mal verdauen. Die meisten Verursacher sind sich ihrem Lärm gar nicht bewusst. Gehen Sie den ersten Schritt auf Ihren Nachbarn zu – nur Mut. In aller Regel wird es Ihnen Ihr Gegenüber danken, dass Sie das direkte Gespräch gesucht haben.

Viel Lärm um Nichts?
Oft hilft es auch, andere um Ihre Meinung zu fragen, um das eigene subjektive Empfinden besser einschätzen zu können. Empfinden Ihre anderen Nachbarn den Lärm ebenfalls als störend? Nehmen diese den Lärm überhaupt als solchen wahr? Haben Ihre anderen Nachbarn ggf. auch schon mal was gegen den Lärmverursacher unternommen?
Finden Sie heraus, in wieweit sich Ihr subjektives Empfinden mit anderen teilen lässt. Kommunikation ist auch hier das A und O.

Prinzip der gegenseitigen Rücksichtnahme
Um auf jemanden Rücksicht zu nehmen, bedarf es einem Bewusstsein der Verantwortung füreinander. Dieses Bewusstsein steuert die Qualität des Zusammenlebens und steht oder fällt mit dem Verhalten jedes Einzelnen. Gemeinsame Werte, die wir uns über die freiheitlich demokratische Grundordnung gegeben haben, ist die Basis eines respektvollen Zusammenlebens.

Lektion 1: jeder macht NICHT seins!
Der Nachbarschaftslärm kann ziemlich viel Raum in unserem Leben ein- und durchaus schlimme Ausmaße annehmen. Daher sollte man sich schon zu Beginn mit der Problematik auseinander setzen, sobald sich ein Ungleichgewicht einstellt. Die vorgezeigten Anregungen sollen helfen, für sich selbst bei Bedarf einen Weg zu finden. Hierbei gilt: wenn sich Rücksichtnahme und Toleranz die Waage halten, sind das die besten Voraussetzungen für ein gutes Miteinander.

Hört Ihr Leut´...
Es sei in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, dass in § 12 der Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Gemeinde Lemwerder (SOVO) in der Fassung vom 16.12.2019 die Ruhezeiten ganz klar geregelt sind: " Ruhezeiten sind die Sonn- und Feiertage sowie an Werktagen die Zeiten von 13.00 bis 15.00 Uhr und von 20.00 Uhr bis 07.00 Uhr des nächsten Tages."
Ausgenommen von dieser Regelung in allgemeinen Wohngebieten und in Mischgebieten sind geräuschvolle Arbeiten oder Betätigungen gewerblicher und/oder forst- und landwirtschaftlicher Art, Arbeiten von Gemeindebediensteten in der öffentlichen Daseinsvorsorge und Arbeiten zur Verhütung oder Beseitigung einer Notlage.

Gemeinde Lemwerder
Ordnungsamt

Frau Ernst

0421 / 67 39 32

ernst@lemwerder.de

Ab sofort Terminvereinbarung für den Bürgerservice notwendig

Ab sofort Terminvereinbarung für den Bürgerservice notwendig

Aufgrund der guten Erfahrungen, die aufgrund der notwendigen Maßnahmen im Zusammenhang mit Corona gemacht wurden und aus organisatorischen Gründen, hat die Verwaltung beschlossen, ab sofort die Anliegen der Bürger*innen im Bürgerservice vorrangig telefonisch oder durch Terminvergabe zu bearbeiten.

Es besteht die dringende Empfehlung, Anliegen möglichst telefonisch oder per E-Mail zu klären. Sollte dies nicht möglich sein, wird unbedingt dazu geraten, vorab einen Termin zu vereinbaren.

Um die Bearbeitung zügiger gestalten zu können, ist es ab sofort zwingend erforderlich, für alle Anliegen im Meldeamt einen Termin zu vereinbaren.
Bitte rufen Sie vorab die Kolleginnen aus dem Meldeamt an und vereinbaren Sie einen Termin mit Ihnen. Hier erfahren Sie auch welche Unterlagen Sie zu dem Termin mitbringen müssen.

Frau Helling, 0421 6739-47
Frau Feriani, 0421 6739-21

Anrufen können Sie in der Zeit von:
Montag bis Freitag: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag und Dienstag: 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Die Verwaltung hofft durch diese dauerhafte Veränderung im Ablauf, den Service für die Bürger*innen weiter zu verbessern, indem die Bearbeitungszeiten und die Wartezeiten vor Ort verkürzt werden und sich diese Maßnahmen damit für alle Beteiligten positiv auswirken werden.

 

Öffentliche Bekanntmachung-Berichtigung: 1. Änderung des Flächennutzungsplanes und des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark an der L 875 (Auf der alten Gärtnerei)“ der Gemeinde Lemwerder

Öffentliche Bekanntmachung-Berichtigung: 1. Änderung des Flächennutzungsplanes und des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark an der L 875 (Auf der alten Gärtnerei)“ der Gemeinde Lemwerde

Die Berichtigung der öffentlichen Bekanntmachung zur

Aufstellung der 1. Änderung des Flächennutzungsplanes und des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 39 "Solarpark an der L 875 (Auf der alten Gärtnerei)" (Parallelverfahren) der Gemeinde Lemwerder

- Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § A3 Abs. 2 BauGB - 

finden Sie hier.

 

 

Pressemeldungen

3 öffentliche Sitzungen am 08.12.2022 ( Ausschuss für Schulen, Jugend, Sport und Kultur; Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Familien und Senioren sowie Ausschuss für Digitales, Personal und Geschäftsordnung)

3 öffentliche Sitzungen am 08.12.2022 im Rathaus Lemwerder

 

 

    

 

B e k a n n t m a c h u n g

 

Am

 

Donnerstag, dem 08.12.2022,

 

 

finden folgende öffentliche Sitzungen in der Gemeinde Lemwerder statt:

 

Sitzungsort: Rathaus Lemwerder (Ratssaal)

 

 Beginn: 18:30 Uhr            Ausschuss für Schulen, Jugend, Sport und Kultur

 3  Bericht Sofa e.V. – Jule                                                      Vorlage: FB 1/030/2022
 4  Haushaltsentwurf 2023- Anträge                                     Vorlage: FB 3/004/2022/3
 5  Sachstand Grundschule Lemwerder                                   Vorlage: FB 1/072/2022
 6  Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren
 7  Einwohnerfragestunde

 

Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Familien und Senioren

tagt im Anschluss an die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Schulen, Jugend, Sport und Kultur (Beginn: 18.30 Uhr)

 

 3  Haushalt 2023- Anträge                                                      Vorlage: FB 3/007/2022
 4  Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren
 5  Einwohnerfragestunde

 

Ausschuss für Digitales, Personal und Geschäftsordnung

tagt im Anschlauss an die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit, Familien und Senioren

 

 3  Haushalt 2023- Anträge                                         Vorlage: FB 3/004/2022/4
 4  Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren
 5  Einwohnerfragestunde

 

 

 

 

 

(Christina Winkelmann)

      Bürgermeisterin

 

www.lemwerder.de

2 öffentliche Sitzungen am Donnerstag, 01.12.2022 im Rathaus Lemwerder (Ausschuss für Klima, Umwelt und Natur sowie Ausschuss für Feuerwehrwesen, Sicherheit und Ordnung)

2 öffentliche Sitzungen am Donnerstag, 01.12.2022 im Rathaus Lemwerder



B e k a n n t m a c h u n g

 

Am

 

Donnerstag, dem 01.12.2022,

 

 

 

finden folgende öffentliche Sitzungen der Gemeinde Lemwerder statt:

 

Sitzungsort: Rathaus Lemwerder (Ratssaal)

 

 Beginn:  18.30 Uhr                              Ausschuss für Klima, Umwelt und Natur

 

 3  Bericht der Klimaschutzmanagerin des Landkreis Wesermarsch
 4 

Definition Klimarelevanz - Vorstellung eines Kritierienkatalogs

                                                                                         Vorlage: FB 2/065/2022

 5  Haushaltsentwurf 2023-Anträge                                    Vorlage: FB 3/004/2022/5
 6  Planungen Klimaschutzmaßnahmen 2023                      Vorlage: FB 2/029/2022
 7  Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren
 8  Einwohnerfragestunde

 

Im Anschluss an die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Klima, Umwelt und Natur tagt der                          Ausschuss für Feuerwehrwesen, Sicherheit und Ordnung

 

 

 3  Wahl des Ortsbrandmeisters Ortsfeuerwehr Altenesch          Vorlage: FB 4/069/2022
 4  Wahl des stellv. Ortsbrandmeisters der Ortsfeuerwehr Altenesch
                                                                                                 Vorlage: FB 4/070/2022
 5  Mitteilungen der Verwaltung, Anfragen und Anregungen von Ratsfrauen und Ratsherren
 6  Einwohnerfragestunde

 

 

 

 

 

 

(Christina Winkelmann)

      Bürgermeisterin

 

 

 

Bekanntmachung: Jahresabschluss der Gemeinde Lemwerder für das Haushaltsjahr 2014

Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2014

Gemeinde Lemwerder

Jahresabschluss
der Gemeinde Lemwerder für das Haushaltsjahr 2014

 

Aufgrund des § 129 Abs. 1 Satz 3 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) hat der Rat der Gemeinde Lemwerder in seiner Sitzung am 03.11.2022 den Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2014 beschlossen. Gleichzeitig wurde der Bürgermeisterin Entlastung erteilt.

Der Beschluss über den Jahresabschluss und die Entlastung sowie die öffentliche Auslegung des um die Stellungnahme der Bürgermeisterin ergänzten Schlussberichtes des Rechnungsprüfungsamtes des Landkreises Wesermarsch werden gemäß § 129 Abs. 2 sowie § 156 Abs. 4 NKomVG bekannt gemacht.

Der Jahresabschluss 2014 sowie der Schlussbericht des Rechnungsprüfungsamtes einschließlich der Stellungnahme der Bürgermeisterin liegen in der Zeit vom 21.bis einschließlich 29.November 2022 im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder, Zimmer E.06, zu den Öffnungszeiten zur Einsichtnahme öffentlich aus. 

Lemwerder, den 15.11.2022

       …………………….….... 
         Christina Winkelmann

             Bürgermeisterin

 

 

Der Senioren- und Behindertenbeirat in Lemwerder wird neu gewählt. Interessenten werden gesucht

Interessierte Mitbürger/innen für den Senioren- und Behindertenbeirat in Lemwerder gesucht.

Interessenten für den Senioren- und Behindertenbeirat gesucht

Der Senioren- und Behindertenbeirat soll sich zum 01.01.2023 neu zusammensetzen.

Um weitere Interessierte zu werben, hat die Gemeinde Lemwerder ihre Satzung über die Bildung eines Senioren- und Behindertenbeirat erweitert. Neben der Arbeit für Senioren sollen nun auch die Anliegen von Menschen mit Behinderung vertreten werden.

Wer Interesse an der Mitwirkung dieser Aufgabe hat, kann sich bis zum 06.12.2022 mit der Fachbereichsleiterin, Frau Zander, (unter: zander@lemwerder.de) in Verbindung setzen.

Pressemitteilung zur Vorbereitung der zeitweisen Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung im Rahmen der Energieeinsparungsmaßnahmen in der Gemeinde Lemwerder

Zeitweise Abschaltung der Straßenlaternen in der Gemeinde Lemwerder

 


Pressemitteilung

Die Verwaltung informiert die Bürger:innen, dass die Vorbereitungen für eine zeitweise Nachtabschaltung der Straßenlaternen begonnen haben. Gemäß politischem Beschluss hat der zuständige Ausschuss festgelegt, die Straßenlaternen täglich in der Zeit von 23.00 Uhr bis 5.00 Uhr auszuschalten, um entsprechend Energie einzusparen und damit die Energiekosten zu senken.

 

Die Gemeinde Lemwerder hat insgesamt 29 Schaltkreise für die Laternen in den jeweiligen Straßenzügen. Welche Straßen zu einem Schaltbezirk gehören, erfahren Sie hier.

 

Ebenso kann in der Liste abgelesen werden, wie weit die Vorbereitungen sind, die aus zwei Schritten bestehen.
Zum einen müssen alle Straßenlaternen, die nicht die ganze Nacht durchgängig leuchten mit dem Verkehrszeichen 394, dem sogenannten „Laternenring" gekennzeichnet werden. Dieser rot-weiße Ring an einer Straßenlaterne weist den Autofahrer darauf hin, dass im Dunkeln sein Fahrzeug entsprechend beleuchtet sein muss, wenn es dort am Fahrbahnrand geparkt wird. Außerdem müssen einige Straßenlaternen technisch umgerüstet bzw. an die neuen Anforderungen angepasst werden. Denn es wurde zudem mehrheitlich empfohlen, bei den Ortsdurchfahrtsstraßen die Straßenbeleuchtung da, wo es technisch möglich ist, um 50 % zu reduzieren.

 

Geplant ist, die ersten Schaltbezirke ab dem 01.11.2022 abzuschalten. Danach geht es sukzessive je nach Fortschritt der Vorbereitungen weiter. In den Ortsdurchfahrtsstraßen bleiben die Straßenlaternen die ganze Nacht weiter durchgängig an. Die Abschaltung der Straßenlampen ist zunächst zeitlich bis Ende Februar vorgesehen. Dann wird die Maßnahme evaluiert. Aufgrund der dann vorhandenen Erfahrungswerte wird die Maßnahme entweder verlängert oder aufgehoben.

 

 

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder am Mittwoch, 21.12.2022 -

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Am Mittwoch, 21. Dezember 2022, können sich Verbraucher im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Mehrzweckraum (EG), bei einem Energieberater der Verbraucherzentrale zum Thema "Energiesparen" beraten lassen.

Diese Beratung wird nun wieder regelmäßig jeden 3. Mittwoch im Monat kostenlos angeboten.

Weitere Informationen darüber erhalten Sie hier.

Anmeldungen dazu nimmt die kostenfreie bundesweite Hotline unter 0800 / 809 802 400

oder Frau Wien im Rathaus Lemwerder unter 0421 / 67 39 41 entgegen. 

 

 

Hinweis auf Vollsperrungen vom 10.10. bis 30.12.2022 in der Eschhofsiedlung (Anlieger frei)!

Verkehrsrechtliche Anordnung gem. § 45 StVO (Baumaßnahmen / Sicherung von Arbeitsstellen) / Lemwerder, Eschhofstrasse

 

Die Eschhofstraße ist vom 10.10.2022 – 30.12.2022 voll gesperrt (Anlieger frei). 

Der Grund ist, dass der Kanal in dem Bereich saniert wird.

Die Einschränkungen können Sie hier sehen.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Hohorst unter 0421 / 67 39 27 zur Verfügung.

 

Ute Ostendorf stellt vom 05.10.-11.01.2023 ihre Bilder im Rathaus Lemwerder aus

Neue Bilderausstellung im Rathaus Lemwerder

Fotoausstellung: Leuchtfeuer –Meine Highlights


von Ute Ostendorf


Ort: Rathaus Lemwerder
Dauer: 05.10. 20222 -11.01. 2023
Pressetermin : Mittwoch den 5. Oktober 2022
14 Uhr im Rathaus Lemwerder


Ich heiße Ute Ostendorf, bin 54 Jahre alt und wohne in Berne.
Leuchttürme sind für mich immer ein willkommenes Reiseziel und Fotomotiv.
Sie weisen schon seit der Antike Seeleuten den Weg. Doch es sind nicht nur technische Bauwerke, sondern auch Anziehungspunkte für die Menschen an Land.
Außer Dienst gestellte Leuchtfeuer werden oft als Touristenattraktion genutzt.
Einige bieten sogar die Möglichkeit zum Heiraten oder zum Übernachten an.
Ich fotografiere schon viele Jahre und habe das Hobby nach Kursen an der VHS stetig intensiviert. Seit 2015 bin ich Mitglied der Fotogruppe Die NatürLichter. Am liebsten bin ich mit der Kamera in der Natur und am Wasser unterwegs. So liegt es nahe
meine Begeisterung für die Leuchttürme mit dem Fotografieren zu verbinden.
Im Laufe der Jahre sind viele Fotos entstanden, welche die Leuchtfeuer in ihrem Umfeld und in verschieden Stimmungen zeigen. Daraus habe ich über 20 Fotografien ausgewählt, die ich in dieser Ausstellung präsentiere.
Für mehr Informationen stehe ich gerne zur Verfügung.
Ute Ostendorf


u.ostendorf@ewetel.net


September 2022


E-Mail: proessler@lemwerder.de Öffnungszeiten
Tel.: 0421 67 39 11 Mo - Fr 8:30 - 12:00
Mo - Di 14:30 - 16:00
Do 14:30 - 18:00

 

 

 

 

Ukrainehilfe / Wohnraum sowie Sachspenden in Lemwerder gesucht

Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine – Wohnraum sowie Sachspenden gesucht

Presseinfo


Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine – Wohnraum gesucht


Die Hilfsbereitschaft ist von allen Seiten groß. Der Wunsch, den betroffenen Menschen Unterstützung zu bieten, ist überall vorhanden. Vielen Dank dafür!
Die Hilfe der Gemeinde Lemwerder besteht im ersten Schritt darin, freien Wohnraum zu suchen und hat dafür eine E-Mail-Postfach eingerichtet, über das man freien Wohnraum mitteilen kann. Diese E-Mail-Adresse lautet: ukrainehilfe@lemwerder.de
Wenn Sie Wohnraum melden möchten, benötigen wir folgende Informationen:
- Lage und Größe des Wohnraums
- Ist eine Ausstattung vorhanden? Wenn ja, was?
- Wie lange steht der Wohnraum maximal zur Verfügung?
- Was kostet die Wohnung (Miete)?
- Ansprechpartner und telefonische Erreichbarkeit

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Sozialamt unter Telefon-Nr. 0421 67 39 53, das während der Öffnungszeiten des Rathauses erreichbar ist.


Auch alle anderen Kommunen im Landkreis Wesermarsch haben entsprechende E-Mail-Adressen eingerichtet. Diese werden auf den jeweiligen Seiten der Kommunen bekanntgegeben.


Der von Ihnen gemeldete Wohnraum kann nur an Geflüchtete weitergegeben werden, die uns als Gemeinde über den Landkreis zugeteilt werden.


Zum jetzigen Zeitpunkt ist neben der Suche nach freiem Wohnraum die wirkungsvollste Hilfe, Geld an entsprechende Hilfsorganisationen zu spenden. Wir sammeln deshalb aktuell noch keine Sachspenden, um die stark beanspruchten Logistik- und Hilfeleistungsstrukturen nicht zu blockieren. Gut gemeinte, aber nicht abgestimmte Lieferungen binden Transport und Sortierkapazitäten wird uns von den Hilfsorganisationen zurückgemeldet.


Geldspenden können hingegen flexibel eingesetzt und auf den aktuellen Bedarf angepasst werden, der sich aufgrund der unvorhersehbaren Situation ständig verändert.


Wenn Sie gern helfen möchten, dann spenden Sie bitte Geld!
Zum Beispiel an:
Das Deutsche Rote Kreuz:
IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Nothilfe Ukraine

oder an die Diakonie Katastrophenhilfe
https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/spenden.php

oder jede andere Hilfsorganisation

 

Sachspenden nimmt ab Mai 2022 gerne wieder die Ev.-luth. Kirchengemeinde in Altenesch, Kleine Kleiderkammer, Hauptstr. 23, entgegegen.

Die Öffnungzeiten sind 

Dienstags von 10.00 - 12.30 Uhr 

und

Donnerstags von 15.00 - 17.00 Uhr

Ausschließlich mit vorheriger Anmeldung. 

Termine außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Absprache möglich.

Das Team bedankt sich für die Kleiderspenden.

Auf diese Weise konnte es Adam Senske aus Bremen unterstützen, der stetig Transporte mit Hilfsgütern organisiert.

Hinweis aus dem Ordnungsamt: „Ruhe bitte!“ – Die Nachbarschaft und der Streit um den Lärm

Hinweis aus dem Ordnungsamt: „Ruhe bitte!“ – Die Nachbarschaft und der Streit um den Lärm

„Ruhe bitte!" – Die Nachbarschaft und der Streit um den Lärm

Zu laut oder zu leise – das ist hier die Frage!
Immer wieder ist Lärm der Stein des Anstoßes für Streitigkeiten.
Lärm definiert sich laut Bundesumweltamt als „jedes unerwünschte, laute Geräusch".
Ob ein Geräusch aber als laut empfunden wird, hängt von der subjektiven Wahrnehmung jedes Einzelnen ab. So kann für den einen laute Musik der absolute Genuss sein, während ein anderer diese nur als Krach wahrnimmt.

Reden kann auch Gold sein!
Manch einer ist so verärgert über den Lärm des Nachbarn, dass schnell darüber hinaus vergessen wird, dass man auch zukünftig mit dem vermeintlichen Störenfried Tür an Tür leben muss. Deshalb gilt: Reden Sie miteinander! Auch wenn sich das Gespräch als schwierig erweist: geben Sie nicht gleich auf. Niemand hört sich gerne den Vorwurf an, er wäre zu laut. Hinterfragen Sie die Umstände und geben Sie Ihrem Gegenüber Zeit, die eigene Lage zu reflektieren. So einen Vorwurf muss man erst mal verdauen. Die meisten Verursacher sind sich ihrem Lärm gar nicht bewusst. Gehen Sie den ersten Schritt auf Ihren Nachbarn zu – nur Mut. In aller Regel wird es Ihnen Ihr Gegenüber danken, dass Sie das direkte Gespräch gesucht haben.

Viel Lärm um Nichts?
Oft hilft es auch, andere um Ihre Meinung zu fragen, um das eigene subjektive Empfinden besser einschätzen zu können. Empfinden Ihre anderen Nachbarn den Lärm ebenfalls als störend? Nehmen diese den Lärm überhaupt als solchen wahr? Haben Ihre anderen Nachbarn ggf. auch schon mal was gegen den Lärmverursacher unternommen?
Finden Sie heraus, in wieweit sich Ihr subjektives Empfinden mit anderen teilen lässt. Kommunikation ist auch hier das A und O.

Prinzip der gegenseitigen Rücksichtnahme
Um auf jemanden Rücksicht zu nehmen, bedarf es einem Bewusstsein der Verantwortung füreinander. Dieses Bewusstsein steuert die Qualität des Zusammenlebens und steht oder fällt mit dem Verhalten jedes Einzelnen. Gemeinsame Werte, die wir uns über die freiheitlich demokratische Grundordnung gegeben haben, ist die Basis eines respektvollen Zusammenlebens.

Lektion 1: jeder macht NICHT seins!
Der Nachbarschaftslärm kann ziemlich viel Raum in unserem Leben ein- und durchaus schlimme Ausmaße annehmen. Daher sollte man sich schon zu Beginn mit der Problematik auseinander setzen, sobald sich ein Ungleichgewicht einstellt. Die vorgezeigten Anregungen sollen helfen, für sich selbst bei Bedarf einen Weg zu finden. Hierbei gilt: wenn sich Rücksichtnahme und Toleranz die Waage halten, sind das die besten Voraussetzungen für ein gutes Miteinander.

Hört Ihr Leut´...
Es sei in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, dass in § 12 der Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Gemeinde Lemwerder (SOVO) in der Fassung vom 16.12.2019 die Ruhezeiten ganz klar geregelt sind: " Ruhezeiten sind die Sonn- und Feiertage sowie an Werktagen die Zeiten von 13.00 bis 15.00 Uhr und von 20.00 Uhr bis 07.00 Uhr des nächsten Tages."
Ausgenommen von dieser Regelung in allgemeinen Wohngebieten und in Mischgebieten sind geräuschvolle Arbeiten oder Betätigungen gewerblicher und/oder forst- und landwirtschaftlicher Art, Arbeiten von Gemeindebediensteten in der öffentlichen Daseinsvorsorge und Arbeiten zur Verhütung oder Beseitigung einer Notlage.

Gemeinde Lemwerder
Ordnungsamt

Frau Ernst

0421 / 67 39 32

ernst@lemwerder.de

Öffentliche Bekanntmachung-Berichtigung: 1. Änderung des Flächennutzungsplanes und des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark an der L 875 (Auf der alten Gärtnerei)“ der Gemeinde Lemwerder

Öffentliche Bekanntmachung-Berichtigung: 1. Änderung des Flächennutzungsplanes und des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark an der L 875 (Auf der alten Gärtnerei)“ der Gemeinde Lemwerde

Die Berichtigung der öffentlichen Bekanntmachung zur

Aufstellung der 1. Änderung des Flächennutzungsplanes und des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 39 "Solarpark an der L 875 (Auf der alten Gärtnerei)" (Parallelverfahren) der Gemeinde Lemwerder

- Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § A3 Abs. 2 BauGB - 

finden Sie hier.

 

 

Aktualisierung der Einzelhandelsdaten in der Region Bremen; hier: Lemwerder

Der Kommunalverbund Niedersachsen/Bremen e.V. überprüft den Einzelhandelsbestand in Lemwerder

Ab dem 30. Mai 2022 wird der Einzelhandelsbestand in den Gemeinden Berne und Lemwerder erhoben.

Auftraggeber dieser Erhebung ist der Kommunalverbund Niedersachsen/Bremen e.V. in Abstimmung mit den Gemeinden.

Weitere Einzelheiten dazu finden Sie in der hier hinterlegten Pressemitteilung des Kommunalverbundes Niedersachsen/Bremen e.V.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Diekmann unter 04221 / 98 124 20 zur Verfügung.

 

 

 

Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 2 "Lemwerder-Ost" - Satzungsbeschluss

Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 2 "Lemwerder-Ost" - Satzungsbeschluss

In der Anlage finden Sie die Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder zum Bebauungsplan Nr. 2 "Lemwerder-Ost"

hier: Satzungsbeschluss

Fragen zum Bebauunplan beantwortet Ihnen Herr Paack unter 0421 / 67 39 34 oder per Mail: paack@lemwerder.de.

Auslegung der Außenbereichssatzung gemäß § 35 Abs. 6 BauGB mit örtlichen Bauvorschriften nach $ 84 Abs. 3 NBauO für den Ortsteil Sannau im Rathaus Lemwerder

Auslegung der Außenbereichssatzung Sannau im Rathaus Lemwerder.

Gemeinde Lemwerder
Die Bürgermeisterin

Bekanntmachung


Außenbereichssatzung gemäß § 35 Abs. 6 BauGB mit örtlichen Bauvorschriften nach § 84 Abs. 3 NBauO für den Ortsteil Sannau

Der Rat der Gemeinde Lemwerder hat in seiner Sitzung am 24.03.2022 den Satzungsbeschluss der Außenbereichssatzung gemäß § 35 Abs. 6 BauGB mit örtlichen Bauvorschriften nach § 84 Abs. 3 NBauO für den Ortsteil Sannau gefasst.
Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 10 Abs. 3 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Mit der Bekanntmachung tritt die Außenbereichssatzung gemäß § 35 Abs. 6 BauGB mit örtlichen Bauvorschriften nach § 84 Abs. 3 NBauO für den Ortsteil Sannau in Kraft.

Die Außenbereichssatzung gemäß § 35 Abs. 6 BauGB mit örtlichen Bauvorschriften nach § 84 Abs. 3 NBauO für den Ortsteil Sannau kann im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Fachbereich 4, Stedinger Straße 51, 27809 Lemwerder während der allgemeinen Dienststunden, sowie im Internet unter dem Link https://www.lemwerder.de/ von jedermann eingesehen werden.

Weiterhin ergeht gem. § 215 Abs. 2 BauGB folgender Hinweis:

Unbeachtlich werden

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis der Satzung und des Flächennutzungsplanes und
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung der Satzung schriftlich gegenüber der Gemeinde Lemwerder unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Sätze 1 und 2 BauGB über die Geltendmachung von Entschädigungsansprüchen durch schriftlichen Antrag an den Entschädigungspflichtigen für die in den §§ 39 – 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile wird hingewiesen.
Gemäß § 44 Abs. 4 BauGB erlöschen diese Entschädigungsansprüche, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögens-nachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.

Lemwerder, 29.04.2022

Christina Winkelmann
Bürgermeisterin

 

Die Ergänzungssatzunfg finden Sie hier und die Abschrift der Außenbereichssatzung hier

Wir suchen Dich! für die Kindertagespflege / Qualifizieren Sie sich

Wir suchen Dich! für die Kindertagespflege

Das Fuks Lemwerder sucht Personen die sich für die Kindertagespflege qualifizieren möchten.

Informationen finden Sie hier.

Haben Sie Fragen dazu?

Frau Dammann steht Ihnen unter 0421 / 67 39 50 oder per Mail: dammann@lemwerder.de zur Verfügung.

Kein Versand von Grund- und Hundesteuerbescheiden 2022

Kein Versand von Grund- und Hundesteuerbescheiden 2022

Auch im Jahr 2022 werden nur Grund- und Hundesteuerbescheide vom Steueramt an Haushalte verschickt in denen Änderungen bei der Berechnung eingetreten sind. 

Rückfragen beantwortet Ihnen Frau Schmidtke unter 0421 / 67 39 24 oder per Mail: schmidtke@lemwerder.de.

Bekanntmachung / K+S Minerals and Agriculture GmbH Wasserrechtlichen Erlaubnisverfahren für die Fortsetzung der Einleitung von Salzabwässern der Kaliwerke Werra und Neuhof-Eilers in die Werra für den Zeitraum 01.01.2021 bis 31.12.2027 hier: Ortsübliche Bekanntmachung und Auslegung der Entscheidung vom 23.12.2021

Bekanntmachung / K+S Minerals and Agriculture GmbH Wasserrechtlichen Erlaubnisverfahren für die Fortsetzung der Einleitung von Salzabwässern der Kaliwerke Werra und Neuhof-Eilers in die Werra für den Zeitraum 01.01.2021 bis 31.12.2027 hier: Ortsübliche Bekanntmachung und Auslegung der Entscheidung vom 23.12.2021

K+S Minerals and Agriculture GmbH
Wasserrechtliches Erlaubnisverfahren für die Fortsetzung der Einleitung von Salzabwässern der Kaliwerke Werra und Neuhof-Ellers  in die Werra für den Zeitraum 01.01.2021 bis 31.12.2027
hier: Bekanntmachung und Auslegung der Entscheidung 23.12.2021

 

Die öffentliche und ortsübliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder über das nachfolgend genannte Thema 

K+S Minerals and Agriculture GmbH
Wasserrechtliche Erlaubnis zur Fortsetzung der Einleitung von Salzabwasser in die Werra für den Zeitraum 01.01.2022 bis 31.12.2027
Hier: Ortsübliche Bekanntmachung und Auslegung der Entscheidung des Regierungspräsidiums Kassel vom 23.12.2021

finden Sie hier.

 

Die Unterlagen können in der Zeit vom 23.02.2022 - 08.03.2022 im Rathaus Lemwerder, Zimmer 1.02, nach vorheriger Anmeldung eingesehen werden.

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte mit Herrn Paack unter 0421 / 67 39 34 oder per Mail: paack@lemwerder.de einen Termin zur Einsichtnahme.

 

2. Änderung des Bebauungsplans Nr. 2, „Lemwerder-Ost“ gemäß § 13a Baugesetzbuch (Bebauungsplan der Innenentwicklung) - Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

2. Änderung des BPlanes Nr. 2 "Lemwerder-Ost"

Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder
Bauleitplanung der Gemeinde Lemwerder

2. Änderung des Bebauungsplans Nr. 2, „Lemwerder-Ost" gemäß § 13a Baugesetzbuch (Bebauungsplan der Innenentwicklung)
- Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Lemwerder hat am 30.12.2021 im Umlaufverfahren den Entwurf zur 2. Teiländerung des Bebauungsplans Nr. 2, „Lemwerder-Ost" gemäß § 13a BauGB mit örtlichen Bauvorschriften gemäß § 84 Abs. 3 Nds. Bauordnung (NBauO) beschlos-sen.
Mit dem Bebauungsplan sollen auf dem ehemaligen Gelände der Deutschen Post im Einmün-dungsbereich des Bardewischer Rings auf die Straße Breite Fahr ein oder zwei Mehrfamilien-häuser durch einen Projektentwickler errichtet werden. Der Bebauungsplan wird gemäß § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren durchgeführt. Auf die Erstellung eines Umweltberich-tes wird verzichtet.
Es wurde vom Verwaltungsausschuss der Planentwurf mit der dazugehörigen Begründung für die Dauer eines Monats, mindestens jedoch für die Dauer von 30 Tagen, zur öffentlichen Aus-legung beschlossen. Der Auslegungsbeschluss wird hiermit bekannt gemacht.

Der Geltungsbereich des o.g. Bauleitplanes ergibt sich aus dem nachstehenden Kartenausschnitt

diesen finden Sie hier

(Quelle: Auszug aus den Geobasisdaten des Landesamtes für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN))


Durch den Geltungsbereich der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2 sind Teilbereiche des Bebauungsplanes Nr. 2 betroffen. Mit Inkrafttreten der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2 wird der betroffene Teilbereich außer Kraft gesetzt.
Gemäß § 4a Abs. 4 BauGB i.V.m. § 3 Plansicherstellungsgesetz (PlanSiG) können die Informa-tionen über den Entwurf mit den dazugehörigen Unterlagen auf der Homepage der Gemeinde Lemwerder unter https://lemwerder.de/Wirtschaft-und-Bauen/Bauen/Bauleitplanung.php
im u.g. Zeitraum abgerufen werden.

Gemäß § 3 Abs. 2 PlanSiG i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB erfolgt zusätzlich eine Auslegung der o.g.
Planung in Papierform.


Die Unterlagen können vom 20.01.2022 bis zum 21.02.2022
im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder
während der Dienststunden
Montag - Freitag 8.30 – 12.00 Uhr und
Donnerstags auch 14.30 – 18:00 Uhr
sowie im Internet unter dem Link https://www.lemwerder.de/ eingesehen werden.
Es wird um vorherige telefonische Terminvereinbarung unter Telefon 0421-6739-34 gebeten.


Zur Öffentlichkeit zählen gemäß § 3 Abs. 1 Satz 2 BauGB auch Kinder und Jugendliche.

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes wird darum gebeten, die Unterlagen auf elektro-nischem Weg einzusehen und Stellungnahmen ebenfalls auf diesem Weg abzugeben.
Während der o.g. Auslegungsfrist besteht die Möglichkeit, Stellungnahmen per Post (Gemeinde Lemwerder, Fachbereich 2, Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder), per Fax (0421 – 673944) oder per E-Mail (paack@lemwerder.de) an die Gemeinde Lemwerder zu senden. Darüber hinaus können die Stellungnahmen nach telefonischer Terminvereinbarung unter Telefon 0421-6739-34 persönlich abgegeben bzw. zur Niederschrift vorgetragen werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den o.g. Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Zur Berücksichtigung des Datenschutzes weise ich ausdrücklich darauf hin, dass ein Bebau-ungsplanverfahren ein öffentliches Verfahren ist und daher in der Regel alle dazu eingehen-den Stellungnahmen in öffentlichen Sitzungen beraten und entschieden werden, sofern sich nicht aus der Art der Einwände oder der betroffenen Personen ausdrückliche oder offensicht-liche Einschränkungen ergeben. Soll eine Stellungnahme nur anonym behandelt werden, ist dies auf derselben eindeutig zu vermerken.

Lemwerder, den 13.01.2022

Christina Winkelmann
Bürgermeisterin

 

Auslegung des Entwurfes und der Begründung der Außenbereichssatzung gemäß § 35 (6) BauGB mit örtlichen Bauvorschriften nach § 84 (3) NBauO für den Ortsteil Sannau

Auslegung des Entwurfes und der Begründung der Außenbereichssatzung für den Ortsteil Sannau

In der Anlage finden Sie die Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder zur Auslegung des Entwurfs und der Begründung der Außenbereichssatzung für den Ortsteil Sannau

Die Unterlagen können vom 07.01. - 07.02.2022 im Rathaus Lemwerder während der Dienstzeiten eingesehen werden.

Es wird um vorherige telefonische Terminvereinbarung unter 0421 / 67 39 34 (Herr Paack) oder per Mail: paack@lemwerder.de gebeten.

Eine Rentenantragstellung ist ab sofort auch telefonisch im Rathaus Lemwerder möglich!

Eine Rentenantragstellung ist ab sofort auch telefonisch im Rathaus Lemwerder möglich!

Bereits seit einiger Zeit können Sie Ihren Rentenantrag telefonisch im Rathaus Lemwerder stellen.

Vereinbaren Sie mit Herrn Völke unter 0421 / 67 39 53 oder per Mail: voelke@lemwerder.de einen Telefontermin.

Telefonisch erreichen Sie Herrn Völke von Montag bis Freitag in der Zeit von  08:30 bis 12:00 Uhr.

Aktuelles
powered by webEdition CMS