Leichter Regen0°C
Sie sind hier: Leben in Lemwerder · Aktuelles

Aktuelle Meldungen aus Lemwerder

Aktuelles

Aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde Lemwerder in der Corona-Krise, 31.03.2020

Aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde Lemwerder in der Corona-Krise

Gemeindebücherei bietet Lieferservice an
Aufgrund der aktuellen Gefährdung durch den Corona-Virus bleibt die Gemeindebücherei Lemwerder bis auf weiteres geschlossen. Um weiterhin aktuellem Lesestoff zu erhalten, können die Kunden einen Lieferservice in Anspruch nehmen. Nutzer*innen können ihre Wünsche telefonisch montags bis freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr unter 673948 oder per Mail an gemeindebuecherei@lemwerder.de aufgeben. Aufgrund der Verfügbarkeit kann nicht jedem Wunsch entsprochen werden. Interessierte, denen bisher kein konkretes Buch vorschwebt, können nach Angabe eines Genres oder des Alters des Kindes auch eine sogenannte „Überraschungstüte" erhalten.
Bücher werden weiterhin für drei Wochen ausgeliehen. Eine Rückgabe kann ebenfalls durch den Lieferservice erfolgen. Wer noch nicht Nutzer*in der Gemeindebücherei ist kann das Angebot trotzdem in Anspruch nehmen, sobald vorher telefonisch oder per Mail eine Jahresmitgliedschaft mit einer Jahresgebühr von 10 Euro beantragt wurde.

„Wir freuen uns, dass wir das Angebot der Gemeindebücherei über einen Lieferservice weiter aufrechterhalten können. Das ist neben unserem Bücherschrank, eine tolle weitere Möglichkeit etwas Neues zu lesen zu finden. Es wäre toll, wenn die Lemwerderaner*innen nicht nur Online-Streaming-Angeboten nutzen, sondern auch vermehrt zum Buch greifen ", erklärt Bürgermeisterin Regina Neuke.

Notdienste für Kinder
In den Kindertagesstätten - Krippe, Kindergarten und Horte - sowie in der Grundschule sind Notdienste eingerichtet. Hierzu wenden sich die berechtigten Eltern direkt an die Leitungen der jeweiligen Einrichtungen.

Erreichbarkeit des Rathauses
Das Rathaus ist aufgrund der aktuellen Lage ausschließlich telefonisch, schriftlich sowie bei dringender Notwendigkeit nach Termin zu erreichen. Es besteht eine eingeschränkte Anwesenheit, daher kann es zu Verzögerungen in der Bearbeitung kommen.

Steuerpflicht bei der Gemeinde Lemwerder kann auf Antrag gestundet werden
Wer unmittelbar und nicht unerheblich von einer Steuerpflicht betroffen ist kann auf Antrag die fälligen oder fällig werdenden Steuern stunden lassen. Informationen dazu und Anträge an das Steueramt werden unter 0421/673924 sowie schmidtke@lemwerder.de entgegengenommen.

Entscheidungen aus der Gemeindepolitik
Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Lemwerder hat entschieden:
• Die Rückzahlung der Beiträge der Kindertagesstätten zugestimmt. Bis zur Wiedereröffnung der Einrichtungen erfolgt damit keine weitere Abbuchung von Beiträgen. Die Beiträge aus dem Monat März werden zur Hälfte im Laufe des Aprils erstattet. Für die kommunale Einrichtung gilt das auch für das Essensgeld.
• Die Öffnungszeit für die Kindertagesstätte in Altenesch soll ab Sommer zwischen 7.30 Uhr und 14.30 Uhr erfolgen. Zudem soll eine Sonderöffnungszeit im Hort bis 17 Uhr erfolgen.
• Der Bebauungsplan Nr. 38 „Niedersachsenstraße" wird auf den Weg gebracht. Für die kommende Woche wird die Bekanntmachung, Auslegung und die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange vorbereitet.

Gemeinde Lemwerder informiert über Website zu Corona-Virus
Die Gemeinde Lemwerder stellt auf ihrer Internetseite www.lemwerder.de/Corona-Hinweis Informationen für die Lemwerderaner*innen zum Corona-Virus zusammen. Die Bürger*innen gelangen so zu Materialien und weiteren Info-Websites von Land, Landkreis und anderen Einrichtungen. Unter den Kategorien „Arbeitnehmer*innen", „Unternehmen", „Familien" und „weitere Informationen" werden nützliche Hinweise zusammengetragen. Das Angebot wird in der nächsten Zeit noch weiter wachsen.

BEGU Podcast – Erste Folge mit Pastorin Sonja Froese-Brockmann
Viele Lemwerderaner*innen sitzen im Homeoffice oder gar ohne klare Aufgabe in ihren Wohnungen. Die BEGU Lemwerder steht für Begegnungen, für Kultur, eben für das Menschliche in Lemwerder. „Wir möchten auch in dieser Zeit die Möglichkeit geben Begegnungen zu erleben. Lediglich Kontakte sind verboten, das warme und nette Wort sind erlaubt, sogar erwünscht und gebraucht", erklärt BEGU-Leiter Timo von den Berg. Die BEGU Lemwerder möchte die Möglichkeit anbieten, (telefonische) Begegnungen mitzuerleben. „Wir sprechen mit Lemwerderaner*innen. Egal ob mit Funktion oder ohne. Hauptsache es gibt etwas Spannendes zu erzählen", so von den Berg weiter. Unter www.begu-lemwerder.de/podcast

Bisher kein bestätigter Corona-Virus-Fall in Lemwerder
Unter den Bürger*innen der Gemeinde Lemwerder gibt es aktuell noch keine Corona-Virus-Infektion. Kreisweit sind es bisher 42 Fälle wovon die ersten Patienten inzwischen wieder genesen sind. Das Robert Koch Institut hat in seiner heutigen Pressekonferenz noch einmal dazu aufgerufen, den Virus als schwere Erkrankung wahrzunehmen: „Bitte nehmen Sie die Situation ernst. Bleiben Sie zuhause. Gehen Sie nur einkaufen, wenn es notwendig ist und achten Sie auf Menschen aus den bekannten Risikogruppen" empfiehlt Bürgermeisterin Regina Neuke.

Lemwerderaner Unternehmen bei Landkreis-Netzwerk
Die ersten hiesigen Firmen haben sich bereits beim Portal „Wesermarsch-verbindet.de" angemeldet. Der Landkreis erklärt seine Initiative wie folgt: „Ausgelöst durch die Corona-Pandemie musste das Gros der Gastronomiebetriebe und Einzelhändler seine Restaurants und Geschäfte schließen. Viele von ihnen haben aus der Not eine Tugend gemacht und bieten jetzt einen Bestell- und Lieferservice an. Um diese Aktivitäten im Landkreis Wesermarsch zu unterstützen haben wir das Portal wesermarsch-verbindet.de eingerichtet. Unser digitaler Marktplatz verbindet Regionales und Digitales. Wir bringen damit Menschen, Geschäfte und Kultur aus der Wesermarsch zusammen, um gemeinsam die durch die Coronakrise ausgelösten wirtschaftlichen Herausforderungen zu bewältigen."

Gutscheine von Lemwerderaner Unternehmen machen doppelt Freude
Wer zu Ostern etwas verschenken möchte und dabei an gleichzeitig etwas für die Lemwerderaner Wirtschaft tun möchte, der verschenkt am besten einen Gutschein der hiesigen Unternehmen. Diese Gutscheine können im Idealfall auch telefonisch oder per E-Mail bestellt werden. „Obwohl ich sonst den Lemwerder Gutschein absolut empfehlenswert finde ist in der aktuellen Situation der direkte Gutschein sinnvoller. So bekommen die Unternehmen direkt dringend benötigte Liquidität", erklärt Bürgermeisterin Neuke.

Kontakt: Timo von den Berg, vondenberg@begu-lemwerder.de, 0151 236 70 280.

Aktueller Stand der Entwicklungen in Bezug auf den Corona-Virus - 25.03.2020

Die Gemeinde Lemwerder agiert in der Corona-Krise über verschiedene Maßnahmen. Die Situation zu den Entgelten für die Kinderbetreuung wird derzeit geklärt. Außerdem wurde eine Helferbörse durch die BEGU Lemwerder eingerichtet.

 

Erstattung von Entgelten für Kinderbetreuung

Aufgrund der aktuellen Schließung der Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Lemwerder erreichen uns viele Anfragen von Eltern bezüglich der Erstattung der bereits abgebuchten Entgelte. Die Verwaltung bereitet derzeit eine Entscheidung über eine Erstattung der Beiträge zur Abstimmung in der Politik vor. Die Eltern müssen hierzu keinen persönlichen Antrag stellen. Wenn die politischen Gremien dieser Entscheidung zustimmen, wird der entsprechende Betrag auf das vorliegende Konto überwiesen. „Sobald wir bereits erhobene Entgelte erstatten wollen, müssen wir dies mit den Gemeindepolitikern abstimmen. Wir bitten die Eltern daher noch um etwas Geduld", erklärt Bürgermeisterin Regina Neuke.

Aufruf zur Meldung von Unterstützungsbedarfen – Auch Helfer werden weiterhin gesucht!

Die Gemeinde Lemwerder hat eine Helferbörse für die Vermittlung von Helfern an Hilfesuchende eingerichtet. Die Idee ist es Hilfesuchenden aus der Risikogruppe bei der Besorgung von Produkten des täglichen Bedarfs wie Lebensmitteln, Tierfutter oder Medikamente zu unterstützen. Darüber hinaus sollen telefonische Gesprächspartner vermitteln werden, an alle die mal ein paar nette Worte wechseln möchten. Häufig fehlt es Einigen vor allem am sozialem Kontakt. Gespräche am Telefon können hier Abhilfe schaffen. Auch in diesem Bereich haben sich schon zahlreiche interessierte Helfer*innen gemeldet.

Bisher wurde in den sozialen Netzwerken geworben und Flyer in den Ortsteilen verteilt. Es haben sich bereits einige Helfer eingefunden. Einige sind davon über die Kirchen, die Heimatvereine oder die Sportvereine organisiert. Darüber hinaus gibt es einzelne Freiwillige, die sich über die Corona-Hotline der Gemeinde sowie über die Helferbörsen-Mail helferboerse@begu-lemwerder.de gemeldet haben. Derzeit werden Prozesse geplant und Absprachen vor allem telefonisch sowie über mobile Messenger-Dienste durchgeführt. Eine Absprache ohne die Möglichkeit sich auch einmal im realen Leben zu treffen ist die besondere Herausforderungen dieser Zeit. Bei allen Planungen wird die Vermeidung von realen Kontakten groß geschrieben, denn auch für die Helfer*innen gilt der Grundsatz „Bleibt zuhause", von dem nur für direkte Hilfen abgesehen werden soll.

Jede und jeder, der die Möglichkeit hat zu helfen sowieso jede und jeder bei dem sich durch die Corona-Krise ein Unterstützungsbedarf ergeben hat oder jemand kennt, bei dem sich ein Bedarf ergeben hat, kann sich unter helferboerse@begu-lemwerder.de oder bei der Corona-Hotline der Gemeinde Lemwerder unter der 0421 / 67 39 47 melden. Die Corona-Hotline der Gemeinde Lemwerder ist auch die erste telefonische Anlaufstelle für Fragen zur Helferbörse.

Corona-Krise - Aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde Lemwerder

Aktuelle Entwicklungen vor Ort.


Neue Allgemeinverfügung des Landes Niedersachsen
Die neue Allgemeinverfügung des Landes Niedersachsen gilt seit heute. So heißt es: „Die rasante Verbreitung des Coronavirus (SARS-COV-2) in den vergangenen Tagen ist besorgniserregend. Wir müssen alles dafür tun, um einen unkontrollierten Anstieg der Fallzahlen zu verhindern und unser Gesundheitssystem leistungsfähig zu halten." Hierbei soll durch eine Kontaktbeschränkung die Verbreitung des Virus verlangsamt werden.
Die Bewegungsfreiheit des Einzelnen bleibt dabei uneingeschränkt. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum bleibt uneingeschränkt. Zusammenkünfte und Ansammlungen sind auf höchstens zwei Personen beschränkt. Die Kontakte zu Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes sind auf ein nötiges Minimum zu reduzieren. In der Öffentlichkeit ist – wo immer möglich – ein Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten. Notwendige Tätigkeiten und Verrichtungen wie körperliche und sportliche Betätigung im Freien, die Ausübung beruflicher Tätigkeit sowie die Inanspruchnahme medizinischer und veterinärmedizinischer Versorgungsleistungen (Arztbesuche, medizinische Behandlungen und Blutspenden sind ausdrücklich erlaubt) sind weiterhin möglich. Bürgermeisterin Regina Neuke ruft dazu auf sich an die neuen Regeln zu halten: „Bitte halten Sie sich an die Vorgaben und tragen Sie dazu bei, dass sich das Virus nicht weiter verbreitet!"

Corona-Hotline der Gemeinde Lemwerder
Die Gemeinde Lemwerder richtet eine Corona-Hotline ein, an die sich die Lemwerderaner*innen mit ihren Fragen wenden können.
Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr ist das Telefon unter der Rufnummer 67 39 47 besetzt. Per E-Mail können Sie Ihre Fragen auch an gemeinde@lemwerder.de richten. Bürgermeisterin Regina Neuke erläutert das neue Angebot: „Wir möchten Ihnen als Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben sich mit Ihren Fragen an uns zu wenden. Entweder können wir bereits selbst eine Auskunft geben oder wir können Sie an die zuständigen Stellen vermitteln. Auch die vielfältigen Hilfsangebote können so koordiniert werden."

Corona-Krise gemeinsam meistern – Helferbörse eingerichtet
Zudem richtet die BEGU Lemwerder derzeit eine Helferbörse ein. Unter der Überschrift „Corona-Krise gemeinsam meistern" sollen Menschen mit Unterstützungsbedarf und mögliche Helfer*innen zusammengebracht werden. Dabei soll es um die Besorgung und Anlieferung von Produkten des täglichen Bedarfs wie Lebensmitteln, Tierfutter oder Medikamente, um das Rausstellen von Müllbehältern oder um die Vermeidung von Einsamkeit gehen, denn häufig fehlt es einigen vor allem am sozialen Kontakt. Gespräche am Telefon können hier Abhilfe schaffen. Jede und jeder, der die Möglichkeit hat zu helfen sowieso jede und jeder bei dem sich durch die Corona-Krise ein Unterstützungsbedarf ergeben hat oder jemand kennt, bei dem sich ein Bedarf ergeben hat, kann sich unter helferboerse@begu-lemwerder.de oder wiederum bei der Corona-Hotline der Gemeinde Lemwerder unter der 0421 / 67 39 47 melden. Ein Flyer und entsprechende Werbung wird im Laufe der Woche auf den Weg gebracht. Sollten Sie bereits ein Angebot, wie einen Lieferdienst eingerichtet haben, informieren Sie uns bitte! So können wir die Informationen zusammenführen und gemeinsam bewerben.

Hotline aufgrund des Corona COVID-19 Virus

Hotline aufgrund des Corona COVID-19 Virus

Die Gemeinde Lemwerder hat für Fragen, Hilfesuchende und freiwillige Helfer, rund um das Thema Corona COVID-19 eine Hotline eingerichtet.

Die Hotline erreichen Sie Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr sowie von 14:00 – 16:00 Uhr unter der Rufnummer: 0421 / 673947

Die Allgemeinverfügung zur einheitlichen Ausnahmeregelung der Ladenöffnungs- und Verkaufszeitenzeiten an Sonn- und Feiertagen

Die Allgemeinverfügung zur einheitlichen Ausnahmeregelung der Ladenöffnungs- und Verkaufszeitenzeiten an Sonn- und Feiertagen

Die Gemeinsame Allgemeinverfügung der Städte Brake (Unterweser), Elsfleth und Nordenham, sowie der Gemeinden Butjadingen, Jade, Lemwerder, Ovelgönne und Stadland zur einheitlichen Ausnahmeregelung der Ladenöffnungs- und Verkaufszeitenzeiten an Sonn- und Feiertagen tritt mit Wirkung vom 21.03.2020 in Kraft.

Allgemeinverfügung

Aktuelles zur Corona (Covid-19)

Aktuelles zu Corona (Covid-19)

Tagesaktuelle Informationen finden sie Hier

 

An allgemein- und berufsbildenden Schulen im Landkreis Wesermarsch bzw. in Niedersachsen findet ab Montag (16. März) bis voraussichtlich 18. April kein Unterricht statt. Alle Krippen, Kindergärten, Horte und Einrichtungen der Kindertagespflege bleiben ebenfalls geschlossen. So hat es das niedersächsische Kultusministerium am Freitag (13. März) entschieden. Der Landkreis Wesermarsch hat diese Entscheidung in seiner Allgemeinverfügung mit gleichem Datum umgesetzt. Diese Maßnahme soll die Ausbreitung des Covid-19-Erregers (Corona-Virus) vermindern.
Für Beschäftige aus den Bereichen Pflege, Gesundheit, Medizin und öffentliche Sicherheit wie zum Beispiel Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feuerwehr und Katastrophenschutz wird eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler in den Schulen angeboten werden. Auch in Kindertagesstätten können für diese Personengruppen Notgruppen gebildet werden. Die Einrichtungen benötigen dazu einen Antrag der Eltern mit einer entsprechenden Erklärung und, im Laufe der nächsten Tage, einen entsprechenden Nachweis.
Diese Notbetreuung soll in kleinen Gruppen stattfinden und auf das absolut notwendige Maß begrenzt werden. Betroffene Eltern wenden sich dazu bitte an die jeweiligen Schulen beziehungsweise Einrichtungen.
Über Absagen von Veranstaltungen entscheidet der jeweilige Veranstalter. Für die Begu sind aktuelle Hinweise auf der Homepage unter www.begu-lemwerder.de zu finden.
Wir bitten um Ihr Verständnis

Weitere aktuelle Meldungen, wie die Schließung weiterer öffentlicher Einrichtungen und weiterführende Links finden sie hier

Einstellung des Nachtverkehrs der Fähre in Motzen-Blumenthal

Einstellung des Nachtverkehrs der Fähre in Motzen-Blumenthal

Einstellung des Nachtverkehrs an der Fährstelle Motzen-Blumenthal

Ab dem 30. März 2020 wird der Fährverkehr an der Fährstelle Motzen-Blumenthal Montag bis Donnerstag in der Zeit von 22.00 Uhr bis 05.30 Uhr und Freitag bis Sonntag in der Zeit von 19.30 Uhr bis 05.30 Uhr eingestellt.

Ab Motzen ist Montag bis Donnerstag die letzte Abfahrt um 22.00 Uhr und die erste Fahrt um 5.30 Uhr. Freitag ist die letzte Abfahrt ab Motzen um 19.20 Uhr und die erste Fahrt um 5.30 Uhr. Samstag und Sonn-Feiertag ist die letzte Abfahrt ab Motzen um 19.20 Uhr und die erste Fahrt um 5.30 Uhr.

Ab Blumenthal ist Montag bis Donnerstag die letzte Abfahrt um 22.05 Uhr und die erste Fahrt um 5.38 Uhr. Freitag ist die letzte Abfahrt ab Blumenthal um 19.30 Uhr und die erste Fahrt um 5.38 Uhr. Samstag und Sonn- und Feiertag ist die letzte Abfahrt ab Blumenthal um 19.30 Uhr und die erste Fahrt um 5.35 Uhr.

Grund der Einstellung ist die Dynamik der rückläufigen Beförderungszahlen, der wir vorausschauend durch eine ständige Anpassung der betrieblichen Abläufe begegnen müssen. Die Einstellung des Nachtverkehrs an der Fährstelle Motzen-Blumenthal ist verhältnismäßig und notwendig, da insbesondere im Nachtverkehr der Auslastungsgrad unserer Fährverbindungen immer weiter abnimmt und an der Fährstelle Motzen-Blumenthal nur noch ca. 80 PKW, 4 LKW, 20 Fußgänger und 30 Zweiradfahrer befördert werden. Die Maßnahme ist mit den Werften abgestimmt.

Ziel unseres Handelns in dieser schwierigen Zeit muss sein, unseren Grundauftrag, eine Beförderung der Menschen über die Weser, sicherzustellen, verbunden mit einem schonenden Einsatz unserer Mitarbeiter. Durch die Einstellung des Nachtverkehrs an der Fährstelle Motzen-Blumenthal werden pro Schicht 3 Mitarbeiter nicht eingesetzt.

Als Teil der kritischen Nahverkehrsversorgung erfüllen wir unseren Grundauftrag durch die uneingeschränkte Aufrechterhaltung der beiden Fährstellen Berne-Farge und Lemwerder-Vegesack.

Die Einstellung des Nachtverkehrs an der Fährstelle Motzen-Blumenthal ist in Anbetracht der geringen Beförderungszahlen vertretbar und sinnvoll. Darüber hinaus schonen wir unsere Mitarbeiter, da in Anbetracht der Dynamik der Ausbreitung des Virus, auch unsere Belegschaft irgendwann betroffen sein könnte.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Bettray
Geschäftsführer
--------------------------------------------------------------------------------------------
Fähren Bremen-Stedingen GmbH
Rönnebecker Straße 11
28777 Bremen

Telefon: 0421 - 69 03 69
Fax: 0421 – 69 03 688
Web: www.Faehren-Bremen.de

 

Nähere Informationen finden Sie hier oder auf der Seite der Fähre Bremen - Stedingen GmbH.

Das Mammographie-Screening findet 2020 für Lemwerderanerinnen in Elsfleth statt.

Das Mammographie-Screening findet 2020 für Lemwerderanerinnen in Elsfleth statt.

Mammographie 2020
 
Aufgrund des sich ausbreitenden Coronavirus wird ab sofort die Brustkrebs Früherkennung durch das Mammobil ausgesetzt.

Die verschickten Einladungen werden damit hinfällig.
 
Es ist nicht möglich, alle anspruchsberechtigen Frauen über die Absage telefonisch zu informieren, teilte Andreas Smidt, technischer Leiter des Programms, mit.
 
Die anspruchsberechtigten Frauen aus Ovelgönne, Elsfleth, Berne und Lemwerder werden alle ausnahmsweise diesmal nach Elsfleth eingeladen.
 
Die Termine werden laut Mitteilung im Anschluss an die Corona-Krise nachgeholt. Es werden dann neue Einladungen verschickt. Das gesamte Screening Team dankt ganz herzlich für Ihr Verständnis.

Offizieller Start wird voraussichtlich am 20.04.2020 sein. Von den zahlreichen umliegenden Ortschaften sind betroffen: Ovelgönne, Elsfleth, Berne und Lemwerder.

Elsfleth wird als Hauptstandort in der Wesermarsch bis vorauss. Mitte Juni eingesetzt

So erreichen Sie uns!
 
- Telefon-Sprechstunde: 04462 - 20 80 883 (Montag 10 - 11 Uhr)
 
- Verwaltung:                Screening-Büro Wittmund
                                   Isumser Str. 11
                                   26409 Wittmund
                                   Telefon: 04462 - 20 80 80
                                   Fax:      04462 - 20 80 89
                                   eMail: info@mammascreening-nordwest.de
 
- Termin-Zentrale:        Zentrale Stelle Bremen
                                  Telefon: 0421 / 36 11 68 00
                                  Fax:      0421 / 49 61 51 47
                                  eMail: termin-mammascreening@gesundheitsamt.bremen.de
 
Frau Birgitt Neumann-Kampen
 
Handy Nr. 0176 - 843 068 71
Büro: 04462 - 20 80 80
Fax: 04462 - 20 80 89

 

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Am Mittwoch, dem 20. Mai 2020, können sich Verbraucher im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Mehrzweckraum (EG), bei einem Energieberater der Verbraucherzentrale zum thema "Energiesparen" beraten lassen.

Diese Beratung wird nun wieder regelmäßig jeden 3. Mittwoch im Monat kostenlos angeboten.

Weitere Informationen darüber erhalten Sie hier.

Anmeldungen dazu nimmt die kostenfreie bundesweite Hotline unter 0800 / 809 802 400

oder Frau Wien im Rathaus Lemwerder unter 0421 / 67 39 41 entgegeben. 

 

 

NEUER TREFFPUNKT: Treffen von pflegenden Angehörigen von demenzerkrankten Menschen in der Gruppe "HilDE"

NEUER TREFFPUNKT: Treffen von pflegenden Angehörigen von demenzerkrankten Menschen in der Gruppe "HilDE"

Eine Gruppe von Angehörigen von demenzerkrankten Menschen treffen sich regelmäßig jeden 2. Mittwoch im Monat von 9:00 - 10:30 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Schulstr. 5, Lemwerder.

Interessierte Personen sind bei der Gruppe "HilDE" Hilfe bei Demenz herzlich willkommen.

"HilDe" steht für Hilfe bei Demenz.

Weitere Informationen zu der Gruppe finden Sie hier.

Fragen beantwortet Ihnen gerne der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen des Landkreis Wesermarsch, Frau Susanne Meyer-Klein, unter 0 44 01 / 92 76 23 oder per Mail: susanne-meyer-klein@lkbra.de.

 

Das Rathaus ist für den Publikumsverkehr geschlossen.

Das Rathaus ist für den Publikumsverkehr geschlossen.

   

Auf Grund des Coronavirus ist das Rathaus bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Die Erreichbarkeit per Telefon und/oder E-Mail bleibt bestehen.

Die Telefonnummern der Mitarbeiter finden Sie hier.


Termine nur in dringenden Fällen.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen.

Die Gemeindebücherei bleibt bis auf weiteres geschlossen!

Die Gemeindebücherei bleibt bis auf weiteres geschlossen!

Die Gemeindebücherei ist bis auf weiteres geschlossen.

Die Ausleihfrist aller fälligen Medien wird automatisch verlängert.

Falls Sie Lektüre benötigen, so nutzen Sie bitte, kostenlos, die Book Box die vor der Bücherei steht.

Holen Sie sich Bücher zum Lesen und legen Sie nicht mehr benötigte Bücher in der Book Box für die Allgemeinheit ab.

 

 

 

Neue Ansprechpartnerin für das Familien- und Kinderservicebüro

Neue Ansprechpartnerin für das Familien- und Kinderservicebüro


Ab 01.04.2020 ist Frau Silke Dammann Ansprechpartnerin für das Familien- und Kinderservicebüro (FUKS). Das FUKS ist eine zentrale Anlauf- und Koordinationsstelle für Familien mit Kindern, die Tagespflegepersonen suchen.
Das Büro in der Stedinger Str. 55 in Lemwerder ist ab Januar 2020 nicht mehr besetzt. In der Zwischenzeit stehen für Fragen, Frau Jurkschat, im Rathaus der Gemeinde Lemwerder sowie vom FUKS Berne, Frau Drake-Hennig, unter Tel: 04406 – 95 98 55 zur Verfügung.
Im Landkreis Wesermarsch befindet sich in jeder Kommune ein Familien- und Kinderservicebüro. Die Ansprechpartnerinnen im FUKS arbeiten eng mit vielen Einrichtungen und Beratungsstellen zusammen und helfen Eltern, ein passendes Angebot zu finden. Die Büros organisieren zudem Qualifizierungskurse und Weiterbildungsangebote für Tagesmütter und Tagesväter und sorgen somit für eine verlässliche und qualifizierte Betreuung durch Kindertagespflegepersonen.
Mit dem personellen Wechsel zum 01.04.2020 ändert sich noch mehr. Frau Dammann wird direkt im Rathaus als Ansprechpartnerin des FUKS zur Verfügung stehen. Davon verspricht sich die Verwaltung insbesondere eine bessere Erreichbarkeit und einen guten Informationsaustausch.
Mobilitätstraining für Bus und Bahn

Mobilitätstraining für Bus und Bahn

Mobilitätstraining für Senioren

Wir machen Sie fit für Bus und Bahn

 

Sie würden gerne mal wieder nach Delmenhorst fahren, aber wie soll das mit dem Rollator funktionieren?

"Es fährt ja ein Bus, aber ich trau mich nicht mehr richtig ...".

Wenn Sie diese Probleme kenne oder ähnliche Fragen haben, dann haben wir ein Angebot für Sie:

Am Dienstag, dem 31. März 2020, wird um 10 Uhr, ein Mobiliätstraining für Bus und Bahn angeboten.

Der VBN kommt mit einem Mitarbeiter und einem Bus zum Gemeindehaus Lemwerder, damit Sie fröhlich ein- und aussteigen üben können.

Für genaue Infos beachten Sie bitte auch die Aushänge und Mitteilungen durch das Gemeindebüro.

Auch steht Frau Meyer-Klein vom Seniorenstützpunkt Wesermarsch unter 04401 / 92 76 23 für Rückfragen zur Verfügung.

Informationen zum VBN finden Sie unter www.vbn.de.

Ferienjobber 2020 für den Betriebshof gesucht

Ferienjobber 2020 für den Betriebshof gesucht

Die Gemeinde Lemwerder sucht auch in diesem Jahr wieder Ferienjobber für den Betriebshof.

Pressemitteilung

Ferienjobs auf dem Betriebshof der Gemeinde Lemwerder

Während der Sommerferien bietet die Gemeinde Lemwerder wieder Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit ihr Taschengeld aufzubessern. Auf dem Betriebshof der Gemeinde Lemwerder werden hierzu Ferienjobs angeboten.
Zur Pflege der Außenanlagen stehen insgesamt 6 Vollzeitstellen zur Verfügung.

Das Mindestalter der Jobber beträgt 16 Jahre.


Da erfahrungsgemäß mehr Bewerbungen eingehen als Plätze zu besetzen sind, entscheidet das Los.

Der Ferienzeitraum wird in 3 Abschnitte aufgeteilt. Im Einsatz sind dann jeweils 2 Jobber in einer 39-Stunden-Woche für 10 Arbeitstage.


Mögliche Einsatzzeiten sind vom 16.07.-29.07., 30.07.-12.08. und vom 13.08.-26.08.2020. Mit der Bewerbung sollte die gewünschte Einsatzzeit mit angegeben werden. Darüber hinaus müssen die Bewerberinnen und Bewerber neben ihrer Anschrift, ihr Geburtsdatum und die telefonische Erreichbarkeit nennen.


Bei Minderjährigen ist die Nennung und Einverständnis der Erziehungsberechtigten erforderlich.

Interessenten können sich ab sofort schriftlich an die Gemeinde Lemwerder,
Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder oder per Mail: gemeinde@lemwerder.de, wenden.

Für Rückfragen stehen Frau Sander unter 04 21- 67 39 31 und Herr Wolfgramm unter 04 21 - 67 39 39 zur Verfügung.

neue Bilderausstellung im Rathaus Lemwerder "Seifenblasen"

neue Bilderausstellung im Rathaus Lemwerder "Seifenblasen"

Pressemitteilung

 

--- Seifenblasen – nichts als Seifenblasen

Am 5. Februar 2020 wird im Rathaus Lemwerder die Fotoausstellung  Fotoausstellung „Seifenblasen“ eröffnet.

Zu sehen sind 28 Fotos des Künstlers Wolfgang Pohl aus Bremen-Aumund.
Nach mehreren Ausstellungen gemeinsam mit seinen Fotogruppen AugenBlick und Sehleute der Christophorusgemeinde Bremen-Aumund/Fähr in Bremen-Nord und Bremen-Oslebshausen ist dies seine zweite eigene Ausstellung.
Die Ausstellung „Seifenblasen“ lief schon mit sehr viel Erfolg im Herbst im Bürgerhaus Oslebshausen, wurde aber für Lemwerder noch um viele Fotos ergänzt und angepasst.
Auch wenn sich in den gezeigten Fotos alles um das einzige Motiv „Seifenblasen“ dreht, ist eine sehr abwechslungsreiche Ausstellung entstanden.  Seifenblase und Seifenblase können nicht nur, sie sind tatsächlich immer verschieden. Keine Seifenblase gleicht der anderen.

Die Vernissage findet am Mittwoch, dem 5. Februar um 12:00 Uhr im 1. OG des Rathauses Lemwerder in der Stedinger Straße 51, 27809 Lemwerder statt.

Wolfgang Pohl wird dann sich und seine Ausstellung kurz vorstellen. Anwesend sein wird auch die Allgemeine Vertreterin der Gemeinde Lemwerder, Frau Jutta Zander.

Die Ausstellung ist bis einschließlich 30. April 2020 zu den Öffnungszeiten des Rathauses, Mo - Fr: 8:30 – 12:00, zusätzlich Mo und Di:  14:30 – 16:00 und
Do: 14:30 – 18:00 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Parkmöglichkeiten sind vorhanden. ---

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie als unsere Gäste zu begrüßen!

 

Das Plakat zur Ausstellung finden Sie hier.

Antrag auf Einrichtung einer Übermittlungssperre

Antrag auf Einrichtung einer Übermittlungssperre

Antrag auf Eintragung einer Übermittlungssperre

Bürgerinnen und Bürger können die Weitergabe ihrer Daten aus dem Melderegister an bestimmte Institutionen bzw. in bestimmten Fällen verhindern.

Folgende Widerspruchsrechte sind möglich:

 

  • an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften zu Familienangehörigen (§ 42 Abs. 3 BMG)
  • an Träger von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen (§ 50 Abs. 1  BMG)
  • an Adressbuchverlage (§ 50 Abs. 3 BMG)
  • an Presse, Rundfunk und Mandatsträger zu Altersjubiläen ab 70. Geburtstag und Ehejubiläen ab 50. Hochzeitstag (§ 50 Abs. 2 BMG)
  • an den Landkreis zu Alters- und Ehejubiläen (§ 6 Abs. 2 Nds AG BMG)
  • an das Bundesverwaltungsamt zu Alters- und Ehejubiläen (§ 6 Abs. 2 Nds AG BMG)
  • an die Bundeswehr bis voll. 18. Lebensjahr (§ 36 Abs. 2 BMG i.V.m. § 58 c Abs. 1  Soldatengesetz)

 

Voraussetzung für die Eintragung einer Sperre ist, dass Sie in Lemwerder gemeldet sind.

Sie können den Antrag im Meldeamt der Gemeinde Lemwerder jederzeit stellen. Hierfür bringen Sie ein gültiges Ausweisdokument mit. Der Antrag ist gebührenfrei.

Hier finden Sie den Antrag.

Bei Fragen stehen Ihnen gerne Frau Feriani (feriani@lemwerder.de, Tel.: 0421 / 67 39 21) und Frau Helling (helling@lemwerder.de, Tel.: 0421 / 67 39 47) zur Verfügung.

Neuer Kurs zur Qualifizierung zur Ehrenamtlichen Seniorenbegleitung (DUO)

Neuer Kurs zur Qualifizierung zur Ehrenamtlichen Seniorenbegleitung (DUO)

Die Mehrheit der älteren Menschen möchte lange selbständig in der vertrauten Umgebung wohnen. Sie wünschen sich deshalb ein vielfältiges, individuell gestaltbares Wohn- und Unterstützungsangebot.

Es gibt jetzt ein Program für Seniorenbegleiter. Das Programm nennt sich "DUO", weils sich Duos aus dem Begleitenden und dem besuchten älteren Menschen bilden sollen. Es wird in Verbindung mit dem Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen angeboten.

Ziel der Qualifizierung ist es, den ehrenamtlich Engagierten jene Kompetenzen zu vermitteln, die ihnen dabei helfen, nachfragende Senioren im Alltag unterstützen zu können. Der Landkreis Wesermarsch gibt Interessierten die Möglichkeit, sich kostenlos als "DUO"-Seniorenbegleiter ausbilden zu lassen. Der Qualifizierungskurs umfasst 50 Stunden Theorie und wenn gewünscht, ein Praktikum in einer Senioreneinrichtung.

Der nächste Informationsabend für den Seniorenbegleiter-Kursus findet statt am Dienstag, 10. März 2020, um 9.00 Uhr im Ratssaal der Stadt Elsfleth.

Der nächste Kursus beginnt am 24. März und endet am 23.06.2020. 

Die Treffen sind dann immer dienstags von 9 bis 12.00 Uhr.

Dieser Kurs findet ebenso im Rathaus der Stadt Elsfleth statt.

Interessierte können sich an den Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Wesermarsch, Rönnelstr. 11, Frau Meyer-Klein, in Brake wenden.

Informationen dazu gibt auch Birgit Eden vom 

Senioren- und Pflegestützpunkt Wesermarsch unter der Telefonnummer 04401 / 927 623.

Informationen finden Sie auch in dem beigefügten Flyer.

Kein Versand von Grund- und Hundesteuerbescheiden 2020

Kein Versand von Grund- und Hundesteuerbescheiden 2020

Auch im Jahr 2020 wurden nur Grund- und Hundesteuerbescheide vom Steueramt an Haushalte verschickt in denen Änderungen bei der Berechnung eingetreten sind. Informationen dazu finden Sie hier.

Rückfragen beantwortet Ihnen Frau Schmidtke unter 0421 / 67 39 24 oder per Mail: schmidtke@lemwerder.de.

Verkauf von Tickets und Eintrittskarten für verschiedene Veranstaltungen im Rathaus Lemwerder

Verkauf von Tickets und Eintrittskarten für verschiedene Veranstaltungen im Rathaus Lemwerder

Die Gemeinde Lemwerder bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Eintrittskarten für Delmenhorst, Bremen, Oldenburg und umzu für verschiedene Veranstaltungen wie Konzert, Comedy, Sport u.a., im Rathaus Lemwerder, Zimmer E. 01, zu erwerben.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Prößler-Gillerke unter 0421 / 67 39 11 oder per Mail: proessler-gillerke@lemwerder.de.

Pressemeldungen

20.05.2020 — Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Energieberatung durch die Verbraucherzentrale Niedersachsen im Rathaus der Gemeinde Lemwerder

Am Mittwoch, dem 20. Mai 2020, können sich Verbraucher im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Mehrzweckraum (EG), bei einem Energieberater der Verbraucherzentrale zum thema "Energiesparen" beraten lassen.

Diese Beratung wird nun wieder regelmäßig jeden 3. Mittwoch im Monat kostenlos angeboten.

Weitere Informationen darüber erhalten Sie hier.

Anmeldungen dazu nimmt die kostenfreie bundesweite Hotline unter 0800 / 809 802 400

oder Frau Wien im Rathaus Lemwerder unter 0421 / 67 39 41 entgegeben. 

 

 

07.05.2020 — Das Rathaus ist für den Publikumsverkehr geschlossen.

Das Rathaus ist für den Publikumsverkehr geschlossen.

   

Auf Grund des Coronavirus ist das Rathaus bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Die Erreichbarkeit per Telefon und/oder E-Mail bleibt bestehen.

Die Telefonnummern der Mitarbeiter finden Sie hier.


Termine nur in dringenden Fällen.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen.

18.04.2020 — Die Gemeindebücherei bleibt bis auf weiteres geschlossen!

Die Gemeindebücherei bleibt bis auf weiteres geschlossen!

Die Gemeindebücherei ist bis auf weiteres geschlossen.

Die Ausleihfrist aller fälligen Medien wird automatisch verlängert.

Falls Sie Lektüre benötigen, so nutzen Sie bitte, kostenlos, die Book Box die vor der Bücherei steht.

Holen Sie sich Bücher zum Lesen und legen Sie nicht mehr benötigte Bücher in der Book Box für die Allgemeinheit ab.

 

 

 

01.04.2020 — Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass das Schwimmbad Lemwerder ab dem 12.02.2020 wieder geöffnet ist

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass das Schwimmbad Lemwerder ab dem 12.02.2020 wieder geöffnet ist

Das Schwimmbad ist Lemwerder ist ab Mittwoch, den 12.02.2020 wieder geöffnet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Paack unter 0421 / 67 39 24 zur Verfügung.

30.03.2020 — Ferienjobber 2020 für den Betriebshof gesucht

Ferienjobber 2020 für den Betriebshof gesucht

Die Gemeinde Lemwerder sucht auch in diesem Jahr wieder Ferienjobber für den Betriebshof.

Pressemitteilung

Ferienjobs auf dem Betriebshof der Gemeinde Lemwerder

Während der Sommerferien bietet die Gemeinde Lemwerder wieder Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit ihr Taschengeld aufzubessern. Auf dem Betriebshof der Gemeinde Lemwerder werden hierzu Ferienjobs angeboten.
Zur Pflege der Außenanlagen stehen insgesamt 6 Vollzeitstellen zur Verfügung.

Das Mindestalter der Jobber beträgt 16 Jahre.


Da erfahrungsgemäß mehr Bewerbungen eingehen als Plätze zu besetzen sind, entscheidet das Los.

Der Ferienzeitraum wird in 3 Abschnitte aufgeteilt. Im Einsatz sind dann jeweils 2 Jobber in einer 39-Stunden-Woche für 10 Arbeitstage.


Mögliche Einsatzzeiten sind vom 16.07.-29.07., 30.07.-12.08. und vom 13.08.-26.08.2020. Mit der Bewerbung sollte die gewünschte Einsatzzeit mit angegeben werden. Darüber hinaus müssen die Bewerberinnen und Bewerber neben ihrer Anschrift, ihr Geburtsdatum und die telefonische Erreichbarkeit nennen.


Bei Minderjährigen ist die Nennung und Einverständnis der Erziehungsberechtigten erforderlich.

Interessenten können sich ab sofort schriftlich an die Gemeinde Lemwerder,
Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder oder per Mail: gemeinde@lemwerder.de, wenden.

Für Rückfragen stehen Frau Sander unter 04 21- 67 39 31 und Herr Wolfgramm unter 04 21 - 67 39 39 zur Verfügung.

30.03.2020 — neue Bilderausstellung im Rathaus Lemwerder "Seifenblasen"

neue Bilderausstellung im Rathaus Lemwerder "Seifenblasen"

Pressemitteilung

 

--- Seifenblasen – nichts als Seifenblasen

Am 5. Februar 2020 wird im Rathaus Lemwerder die Fotoausstellung  Fotoausstellung „Seifenblasen“ eröffnet.

Zu sehen sind 28 Fotos des Künstlers Wolfgang Pohl aus Bremen-Aumund.
Nach mehreren Ausstellungen gemeinsam mit seinen Fotogruppen AugenBlick und Sehleute der Christophorusgemeinde Bremen-Aumund/Fähr in Bremen-Nord und Bremen-Oslebshausen ist dies seine zweite eigene Ausstellung.
Die Ausstellung „Seifenblasen“ lief schon mit sehr viel Erfolg im Herbst im Bürgerhaus Oslebshausen, wurde aber für Lemwerder noch um viele Fotos ergänzt und angepasst.
Auch wenn sich in den gezeigten Fotos alles um das einzige Motiv „Seifenblasen“ dreht, ist eine sehr abwechslungsreiche Ausstellung entstanden.  Seifenblase und Seifenblase können nicht nur, sie sind tatsächlich immer verschieden. Keine Seifenblase gleicht der anderen.

Die Vernissage findet am Mittwoch, dem 5. Februar um 12:00 Uhr im 1. OG des Rathauses Lemwerder in der Stedinger Straße 51, 27809 Lemwerder statt.

Wolfgang Pohl wird dann sich und seine Ausstellung kurz vorstellen. Anwesend sein wird auch die Allgemeine Vertreterin der Gemeinde Lemwerder, Frau Jutta Zander.

Die Ausstellung ist bis einschließlich 30. April 2020 zu den Öffnungszeiten des Rathauses, Mo - Fr: 8:30 – 12:00, zusätzlich Mo und Di:  14:30 – 16:00 und
Do: 14:30 – 18:00 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Parkmöglichkeiten sind vorhanden. ---

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie als unsere Gäste zu begrüßen!

 

Das Plakat zur Ausstellung finden Sie hier.

02.03.2020 — Kein Versand von Grund- und Hundesteuerbescheiden 2020

Kein Versand von Grund- und Hundesteuerbescheiden 2020

Auch im Jahr 2020 wurden nur Grund- und Hundesteuerbescheide vom Steueramt an Haushalte verschickt in denen Änderungen bei der Berechnung eingetreten sind. Informationen dazu finden Sie hier.

Rückfragen beantwortet Ihnen Frau Schmidtke unter 0421 / 67 39 24 oder per Mail: schmidtke@lemwerder.de.

12.01.2020 — Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 37 "Am Hohen Groden, Ost" - Aufstellungsbeschluss

Bekanntmachung zum Bebauungsplan Nr. 37 "Am Hohen Groden, Ost" - Aufstellungsbeschluss

In der Anlage finden Sie die Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Lemwerder zum Bebauungsplan N. 37 "Am Hohen Groden, Ost"; Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) und Durchführung des beschleunigten Verfahrens gem. § 13a Abs. 3 Nr. 2 I.V.m. § 13b BauGB
30.10.2019 — Bekanntmachung: Satzungssbeschluss B-Plan Nr. 1-21. 2. Änderung "Gewerbegebiet Bahnhof Altenesch"

Bekanntmachung: Satzungssbeschluss B-Plan Nr. 1-21. 2. Änderung "Gewerbegebiet Bahnhof Altenesch"

Der Rat der Gemeinde Lemwerder hat  in seiner öffentlichen Sitzung am 26.09.2019 den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 1-21., 2. Änderung, "Gewerbegebiet Bahnhof Altenesch" beschlossen.

Weitere Informationen zum Verfahrensstand finden Sie hier.

Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Paack (0421 / 67 39 34).

30.10.2019 — Widmung der Ludwig-Bölkow-Straße

Die Gemeinde Lemwerder gibt nachfolgende Widmung einer Straße bekannt

 

Öffentliche Bekanntmachung

Widmung einer Gemeindestraße "Ludwig-Bölkow-Straße"

 

Für weitere Informationen sowie für die Ansicht des Lageplanes klicken Sie bitte hier.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Paack unter 0421 / 67 39 34 zur Verfügung.

30.10.2019 — Aufhebung der Satzung über den Ablösungsbetrag für nicht herzustellende Kraftfahrzeugeinstellplätze (Ablösesatzung) in der Gemeinde Lemwerder

Aufhebung der Satzung über den Ablösungsbetrag für nicht herzustellende Kraftfahrzeugeinstellplätze (Ablösesatzung) in der Gemeinde Lemwerder

Ablösesatzung
28.10.2019 — 5. Pressemitteilung des Arbeitskreises für Bildung und Betreuung im Grundschulalter

5. Pressemitteilung des Arbeitskreises für Bildung und Betreuung im Grundschulalter

Der Arbeitskreis für Bildung und Betreuung im Grundschulalter veröffentlicht Ihre 5. Pressemitteilung.

Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Weitere Informationen über die Tätigkeit des Arbeitskreises finden Sie auf unser Internetseite

unter Arbeitskreis für Bildung und Betreuung im Grundschulalter.

25.10.2019 — Nationale Klimaschutzinitiative

Nationale Klimaschutzinitiative: Beleuchtungsanlage Tennishalle Lemwerder

Nationale Klimaschutzinitiative

Die Gemeinde Lemwerder wird die Beleuchtungsanlage in der 3 Feld Tennishalle Lemwerder modernisieren und damit den Stromverbrauch um 44.495 Kilowattstunden pro Jahr senken. Das entspricht einer Reduzierung der CO2-Emission um 526 Tonnen. Dabei kommen hocheffiziente Technologien mit 36 Lampen bestückt mit 5 LEDs a 37 Watt und 12 Lampen mit 4 LEDs a 37 Watt zum Einsatz. Ausgebaut werden in diesem Zusammenhang 60 HQL Lampen mit 400 Watt.

Die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums unterstützt seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Die Förderung erstreckt sich von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Maßnahmen. Die guten Ideen aus den Projekten tragen dazu bei, den Klimaschutz vor Ort zu verankern. Hiervon profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher, Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

Die Gemeinde Lemwerder leistet durch ihre Klimaschutzanstrengungen einen wichtigen Beitrag dazu, dass Deutschland seine Klimaschutzziele erreicht.

In diesem Zusammenhang wurde das Klimaschutzprojekt Umrüstung der Innenbeleuchtung auf LED-Technik in der 3 Feld Tennishalle Lemwerder der Gemeinde Lemwerder im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

23.10.2019 — Presseinformation: Wiedereinführung der Ehrenamtskarte Wesermarsch

Presseinformation: Beantragung Ehrenamtskarte

Die Ehrenamtskarte als kleines Dankeschön für das ehrenamtliche Engagement.
30.08.2019 — Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung der 2. Änderung Bebauungsplan 1-21 "Gewerbegebiet Bahnhof Altenesch"

Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung der 2. Änderung Bebauungsplan 1-21 "Gewerbegebiet Bahnhof Altenesch"

Zum Bebauungsplan 1-21 "Gewerbegebiet Bahnhof Altnesch" wurde die öffentliche Auslegung der 2. Änderung des Bebauungsplanes 1-21, in der Sitzung des Verwaltungsausschusses am 20.06.2019, beschlossen.

Weitere Informationen zur öffentlichen Bekanntmachung und der 2. Änderung des Bebauungsplanes finden Sie unter:

Öffentliche Bekanntmachung - Bauleitplanung der Gemeinde Lemwerder -
Bebauungsplan Nr. 1-21 "Gewerbegebiet Bahnhof Altenesch", 2. Änderung;

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.lemwerder.de/Wirtschaft-und-Bauen/Bauleitplanung/Bauleitplanung.php

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Paack unter 0421 / 67 39 34 oder per Mail: paack@lemwerder.de zur Verfügung.

30.08.2019 — Sortimentsliste für Lemwerder

Sortimentsliste für Lemwerder

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Lemwerder hat als Ergänzung zum Regionalen Zentren- und Einzelhandelskonzept Region Bremen (RZEHK) am 20.06.2019 das „Gutachten Zentraler Versorgungsbereich Lemwerder, Solitärstandorte, Sortimentsliste für Lemwerder“ beschlossen.

Durch den Beschluss wird das vorgenannte Gutachten bei anstehenden einzelhandelsbezogenen Plan- und Genehmigungsverfahren als wesentliche konzeptionelle Grundlage im Kontext des § 1 Abs. 6 Satz 11 Baugesetzbuch (BauGB) für anwendbar erklärt.

Neben den zentralen Versorgungsbereichen wurde eine spezifische Sortimentsliste für Lemwerder“ (Siehe: Tabelle 9 auf Seite 22 des vorgenannten Gutachtens) mit einer Differenzierung nach nahversorgungs-, zentrenrelevanten und nicht-zentrenrelevanten Einzel-handelssortimenten festgelegt.

Das Gutachten kann im Rathaus der Gemeinde Lemwerder, Fachbereich II, Stedinger Str. 51, 27809 Lemwerder, während der Dienststunden Montag bis Freitag von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und Donnerstag von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr eingesehen werden.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Paack unter 0421 / 67 39 34 oder per Mail: paack@lemwerder.de zur Verfügung.

04.07.2019 — Die Stromladesäule am Rathaus Lemwerder geht in Betrieb

Die Stromladesäule am Rathaus Lemwerder geht in Betrieb

Am Donnerstag, dem 04.07.2019, ging die Stromladesäule am Rathus Lemwerder in Betrieb.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

10.05.2019 — 3. Pressemitteilung des Arbeitskreises für Bildung und Betreuung im Grundschulalter

3. Pressemitteilung des Arbeitskreises für Bildung und Betreuung im Grundschulalter

Der Arbeitskreis für Bildung und Betreuung im Grundschulalter veröffentlicht Ihre 3. Pressemitteilung.

Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Weitere Informationen über die Tätigkeit des Arbeitskreises finden Sie auf unser Internetseite

unter Arbeitskreis für Bildung und Betreuung im Grundschulalter.

31.03.2019 — Bekanntmachung: Satzungssbeschluss B-Plan Nr. 28 "Seniorenwohnanlage Edenbütteler Teiche"

Bekanntmachung: Satzungssbeschluss B-Plan Nr. 28 "Seniorenwohnanlage Edenbütteler Teiche"

Der Rat der Gemeinde Lemwerder hat  in seiner Sitzung am 14.02.2019 den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 28., 1. Änderung, "Seniorenwohnanlage Edenbütteler Teiche" beschlossen.

Weitere Informationen zum Verfahrensstand finden Sie hier.

Fragen beantworten Ihnen gerne Herr Kwiske (0421 / 67 39 37) und Herr Paack (0421 / 67 39 34).

30.03.2019 — Bekanntmachung: Bebauungsplan Nr. 33 "Gewerbegebiet Edenbüttel II" / Satzungsbeschluss

Bekanntmachung: Bebauungsplan Nr. 33 "Gewerbegebiet Edenbüttel II" / Satzungsbeschluss

Der Rat der Gemeinde Lemwerder hat in seiner öffentlichen Sitzung am 21.06.2018 den Bebauungsplan Nr. 33 „Gewerbegebiet Edenbüttel II“ als Satzung mit Begründung beschlossen. Weitere Informationen finden Sie hier.
Aktuelles